geld-sparen
,

9 einfache Wege, wie du Geld sparen kannst

An alle Visionäre, Erfinder, Kleinunternehmer, Einzelunternehmer:

Bitte die nachfolgenden Inhalte nicht mißverstehen!

Ich kenne unsere Lage und ich kann mit euch mitfühlen. Den meisten von euch muß ich wohl nicht erzählen, was sparen heißt und vor allem nicht, was es in unserem Land der Angestellten bedeutet, etwas Eigenes zu unternehmen:

  • hohe  Steuern und Steuervorauszahlungen leisten,
  • laufende Versicherungsbeiträge zahlen,
  • monatliche Büromieten bezahlen,
  • Investitionen in Software und Lizenzen,
  • Mitgliedsbeiträge für notwendige Internetdienste zahlen,
  • Leasing- und Kreditraten, etwa für Fahrzeuge und Produktionsmittel abzahlen

und dergleichen mehr.

Ich weiß auch, wie wenig unsere Minister und Beamten und auch die Angestellten unsere tatsächliche Lage in der aktuellen Corona-Krise verstehen!

Viele von uns Kleinunternehmer bzw. Einzelunternehmer brauchen keine Steuerstundungen oder KfW-Hilfskredite. Wir wollen uns doch nicht in diesen Zeiten des Wandels in hohe Schulden stürzen!

Wir brauchen eine Befreiung von diesen laufenden Zahlungen und Geld zum Überleben!

Also ein Grundeinkommen (kein Darlehen), daß unsere Existenz sichert, also Essen, Trinken, Wasser, Strom, Miete usw..
Außerdem brauchen wir zumindest eine kostenlose Krankenversicherung, während der Krise und auch danach.

Siehe dazu auch mein neues Buch:

So und jetzt, komme ich zu den eigentlichen Inhalten dieses Beitrags.

Für mich bedeutet Geld sparen, wertvolle Lebenszeit und Lebensenergie für wichtige Herzensziele aufbewahren. Für das Geld was wir nicht ausgeben, müssen wir keine Zeit und Energie investieren um es zu verdienen!

Wir können Geld sparen, indem wir:

 

geldgewohnheiten-hinterfragen

und deshalb keine Schulden machen und so die Zinsdienste vermeiden, die uns sehr viel Lebenszeit und Lebensenergie rauben

Man muss sich nur offen und ehrlich die Frage stellen, wie viel man tatsächlich für sich selbst arbeitet und wie viel für den systemrelevanten Staat und die systemrelevanten Banken. Nur so am Rande, wer viel Steuern (Lohnsteuer, Mehrwertsteuer, Stromsteuer, Benzinsteuer, …) und Sozialabgaben (Krankenkasse, Rentenversicherung, …) zahlt, der arbeitet viel für den Staat. Wer hohe Schulden hat, der gibt viel von seiner Lebenszeit und Lebensenergie an die Banken ab.

Ganz genau ist es so, dass die Schuldner über die Schuldzinsen:

  • die Renditen der Bankeigentümer,
  • die Guthabenzinsen der Vermögenden
  • und die Gehälter der Bankangestellten finanzieren.

Wer sich also nicht von den betreffenden Leuten ausnutzen lassen will, sollte ein schuldenfreies Leben führen bzw. Verbindlichkeiten vermeiden 🙂

Übriges Geld in selbst gewählte Projekte oder allgemeinwohl-dienliche Unternehmen und Projekte investieren und lernen die wahre Bedeutung von Geld für unser Lebensglück zu erkennen.

gesunderhaltungsgewohnheiten-hinterfragen

und so unsere geistige, körperliche und seelische Gesundheit bestmöglich erhalten und so die Grundlage für ein gutes Leben schaffen

Dass erspart uns viel Schmerzen und Arztkosten.

beziehungsgewohnheiten-hinterfragen

und so unser Selbstwertgefühl auf hohem Niveau halten und so die Beziehung zu uns selbst und zu anderen Menschen optimieren

Menschen, die sich selbst und andere als Mensch wertschätzen, sorgen für inneren Reichtum und brauchen deshalb keine großen Häuser, teure Autos, Fernreisen und Markenkleider um jemand zu sein. Wer diese teuren Dinge nicht kaufen muss, spart sehr viel Geld und damit Lebenszeit und Lebensenergie.

 

berufliche-gewohnheiten-hinterfragen

und so die eigenen Fähigkeiten bestmöglich nutzen und ausbauen, indem wir viel selber machen, etwa Renovierungsarbeiten am Haus selbst durchführen, elektrische Geräte selbst reparieren oder kleinere Reparaturen am Auto selbst übernehmen, selbst Gemüse und Obst anbauen

Für die Aufgaben, die uns überfordern oder unangenehm sind, können wir auch mit anderen kooperieren, z. B. du reparierst mein Auto und ich putze dafür die doppelte Zeit deine Fenster.

 

bildungsgewohnheiten-hinterfragen

und so das Internet zur Weiterbildung nutzen, also um autodidaktisch zu lernen und Probleme zu lösen

Wenn wir grundsätzlich willig und fähig sind, aus den Erfahrungen und Erkenntnissen  anderer zu lernen, können wir so sehr viel Geld sparen.

energiegewohnheiten-hinterfragen

und so die Natur als großes Vorbild nehmen

Die Natur nutzt alles bestmöglich und verschwendet nichts!

Energie sparen und selbst umweltfreundlich Strom erzeugen und so zum Umweltschutz beitragen und dabei viel Geld sparen
Energie sparen heißt auch, die eigene Lebensenergie optimal nutzen. Das kann man tun, indem man seine Lebens- und Lernaufgaben erfüllt und dabei die eigenen Begabungen, Leidenschaften und Werte entfaltet und sich auf diesem Wege weiterentwickelt.

konsum-gewohnheiten-hinterfragen

und deshalb nur das kaufen, was wir auch wirklich brauchen, mieten statt kaufen, qualitätsbewusst einkaufen und die Dinge solange nutzen bzw. reparieren, wie es nur geht, wo es Sinn macht teilen (gemeinsam nutzen) und gebraucht kaufen, das schont die Umwelt und den Geldbeutel

 

und so entsprechende Verantwortung übernehmen, also sich aktiv im Rahmen einer direkten Demokratie an den gesellschaftlichen Entscheidungen beteiligen und so die Ausgaben für allerlei Sozial- und Bauprojekte und viele zweifelhafte Forschungsprojekte in Grenzen halten und so viel Steuern sparen und ausufernde Staatsschulden vermeiden

 

hierarchie-gewohnheiten-hinterfragen


und so entsprechende Verantwortung übernehmen, also sich aktiv bei den Entscheidungen, in den Organisationen und Institutionen, bei denen wir arbeiten, beteiligen und so betriebliche Fehlentscheidungen vermeiden, die uns am Ende Arbeitsplätze und viel Geld kosten

Wer also konsequent spart, der führt dem alten System nur sehr wenig Energie zu, so daß es langsam aber sicher stirbt und den Platz für ein neues Spiel freigibt.

In dem folgenden Video erfahrt ihr, was ihr konkret machen könnt, um längere finanzielle Durststrecken zu meistern. Es geht also um das Thema „sparsam leben„. Das ist besonders im Hinblick auf die aktuelle Corona-Krise sehr wichtig, denn das Geld was wir nicht ausgeben, müssen wir nicht verdienen!

Print Friendly and PDF

Möchtest du mit uns an den Fundamenten einer Gesellschaft arbeiten, die jeden darin fördert, seinen ganz eigenen Weg zu gehen und sich an den gesellschaftlichen Entscheidungen zu beteiligen? 
Möchtest du in einer Gesellschaft leben, in der es die heute allgegenwärtigen Geld- und Gruppenzwänge nicht mehr gibt?

Wenn ja, dann mach mit bei der Ideenwerkstatt.
Erzähle uns von deinen Ideen, Konzepten und Lösungen und hilf uns diese im Rahmen von entsprechenden Initiativen und Projekten umzusetzen.

Mehr über die Ideenwerkstatt erfahren

Hol dir dazu das kostenlose Kennenlern-Paket!

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren. deine-arbeit-in-der-ideenwerkstatt

dein Name

deine Mail-Adresse

Infos zum Datenschutz