den Wert „innere Zufriedenheit“ mit Hilfe entsprechender Regeln leben

 

Wer diesen Wert leben möchte, der hält sein Selbstwertgefühl immer auf hohem Niveau!
und das geht so:
Ich:

  • höre auf mein Gewissen und achte darauf, die Würde anderer nicht zu verletzen
  • bin der, der ich wirklich bin und verstelle mich nicht, um bei anderen gut anzukommen
  • achte und respektiere meine Mitmenschen (wenn sie die natürlichen Regeln bzw. die hier genannten Regeln einhalten)
  • erfülle meine selbstgewählte Aufgabe und mache dabei das, was mir Freude macht und was ich besonders gut kann und schaffe so die optimale Grundlage dafür, daß ich mich wohlfühle und andere meine Leistung anerkennen und die Umwelt positiv auf mich reagiert
  • löse Konflikte mit meinen Partnern, insbesondere aber meinem Lebenspartner, durch ernsthafte und tiefgründige Gespräche und versuche das soweit es geht, auch auf alle anderen Menschen zu übertragen
  • übernehme die volle Verantwortung für mein Denken und Handeln (Stichwort: Eigenverantwortung)

hinweis
Folgende Regel ist heute noch sehr schwierig einzuhalten:

Ich erfülle meine selbstgewählte Aufgabe und mache dabei das, was mir Freude macht und was ich besonders gut kann und schaffe so die optimale Grundlage dafür, daß ich mich wohlfühle und andere meine Leistung anerkennen und die Umwelt positiv auf mich reagiert

Woran liegt das?
Was ist die große Mauer, die wir zur weiteren Entwicklung unserer Gesellschaft überwinden müssen?
Wer seine ganz eigene Aufgabe erfüllt und so seinen ganz eigenen Weg geht, der entwickelt logischerweise auch ganz individuelle Lebensansichten.
Es gibt gerade bei uns in Deutschland zu viele Menschen, die andere Ansichten als ihre eigenen, nicht akzeptieren können.
Sie können anderen Menschen nicht ihre ganz eigenen Ansichten lassen, was sich darin zeigt, daß sie diese ignorieren, lächerlich machen oder gar bekämpfen!
Sie machen es jedem, der seinem ganz eigenen Sinn folgt maximal schwer sich optimal zu entwickeln, indem sie seine individuellen Sichtweisen, sobald er sie laut äußert,  verurteilen und abwerten!
Nicht nur das, sie rotten sich sofort mit ihresgleichen zusammen und gehen gemeinsam gegen den Andersdenkenden vor!

Da das kein Naturgesetz ist, können wir es ändern!
Wer also an der guten Weiterentwicklung unserer Gesellschaft interessiert ist, der wird die Ansichten des jeweils anderen  respektieren!

 
 

Print Friendly and PDF

Mehr über die Ideenwerkstatt erfahren 

Hol dir dazu das kostenlose Kennenlern-Paket!

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren. deine-arbeit-in-der-ideenwerkstatt

dein Name

deine Mail-Adresse

Infos zum Datenschutz