Das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem

Das Grundkonzept für ein neues Bildungssystem als ebook

In diesem eBook (Buch) geht es um ein neues Bildungssystem.

Die Hauptaufgabe dieses Bildungssystems ist:

Die jedem Menschen innewohnende Schöpferkraft bestmöglich entfalten und zu unser aller Wohle nutzen!

Das heutige Bildungssystem hat uns ganz grob auf die Systeme und Regeln einer Industriegesellschaft eingestimmt und uns auf die Massenproduktion in den Industriebetrieben vorbereitet. Es ging darum materiellen Wohlstand für möglichst viele Menschen zu schaffen. Diese Aufgabe haben wir längst erfüllt. Wir sind schon seit Jahrzehnten dabei, diesen weit verbreiteten materiellen Wohlstand wieder zu verlieren.

Es geht jetzt darum, daß wir die nächste große Aufgabe meistern: „Auf unserem materiellen Wohlstand aufbauend, nun noch einen möglichst weit verbreiteten inneren Wohlstand (Frieden und innere Zufriedenheit) zu schaffen“ – und zwar ohne daß gewaltige Schuldenberge aufgetürmt und riesige Steuer – und Sozialabgaben geleistet werden müssen. Das neue Bildungssystem muss also auf dieses große Ziel ausgerichtet werden.

Ein Bildungssystem, daß eine wirklich freie Gesellschaft ermöglicht, in der wir unsere Neigungen und Fähigkeiten bestmöglich entfalten und selbst im Rahmen einer direkten Demokratie mit entscheiden können.

Die neue Lebensumgebung bzw. Gesellschaft kann nur entstehen, wenn wir umdenken.

Je früher wir mit dem Umdenken anfangen, desto besser. Kinder und auch Jugendliche können naturgemäß noch viel flexibler denken als wir Erwachsene – wenn wir sie lassen.

Dazu brauchen wir ein neues Bildungssystem, in dem möglichst viele Schüler und Studenten begeistert lernen.

Das traditionelle Bildungssystem (mit dem altbekannten Frontalunterricht), diente zur Vorbereitung für die spätere Arbeit als Mitarbeiter in den Industriebetrieben, Banken und für den Staatsdienst.

Diese hatten eines gemeinsam: Sie waren streng hierarchisch organisiert. Im Rahmen von Hierarchien können sehr viele Menschen, durch eine kleine Führungsgruppe gelenkt werden. Der Einzelne musste dazu bestmöglich funktionieren, damit die Kommunikation innerhalb der Hierarchien funktionierte.
Funktionieren heißt, sich fremd bestimmen lassen. Daß tun, was die kleine Führungsgruppe für die vielen anderen vorgibt und dafür Geld und soziale Anerkennung zu bekommen.

Individuell sein, also selbstbestimmt denken und entscheiden und dem eigenen Sinn folgen (eigensinnig sein), hat bei Hierarchien Hausverbot.

Ist ja auch klar. Je individueller wir sind, desto weniger funktionieren wir im Sinne von anderen!

Je individueller wir sind, desto selbstkritischer sind wir, weil wir niemanden mehr haben, auf den wir die Verantwortung für unsere Entscheidungen bzw. Handlungen abwälzen können.

Für die individuelle Entwicklung unserer Persönlichkeit, ist das traditionelle Bildungssystem für viele Menschen eine Katastrophe. Das merken vor allem diejenigen, die sich den wirtschaftlichen Veränderungen stellen und deshalb schon entsprechend an ihrer Persönlichkeit arbeiten.

Menschen, die heute ihren eigenen Weg gehen, werden oft von den anderen als Spinner bezeichnet. Sie werden als eigensinnig abgewertet und von denen, die im gesellschaftlichen Sinne gut funktionieren, gemieden.
Seinem eigenen Sinn folgen, ist also in unserer Gesellschaft immer noch etwas, was die gut Funktionierenden nicht “ok” finden.

Sie verbinden mit Eigensinn negative Erfahrungen, wie etwa Kritik und Ablehnung durch ihre Mitmenschen und sehen daher in jeden der seinen Eigensinn auslebt einen Feind.

Das macht es heute jedem Menschen, der seinem eigenen Sinn folgt und sich auf seinen ganz eigenen Weg aufmacht unnötig schwer.

Nicht schwer, weil es grundsätzlich schwer ist, sondern weil die Eigensinnigen dafür, von ihren Mitmenschen attackiert werden.

Sie müssen sich mit den anderen, die gut funktionieren, auf unangenehme Weise auseinander setzen.

Sie werden ignoriert, lächerlich gemacht oder gar offen bekämpft.
Das ist unfair, weil jeder der seinem eigenen Sinn folgt und so seine Schöpferkraft frei entfalten kann, für sich und auch für das Gemeinwohl, das Beste tut.
Warum soll er dafür bestraft werden?

Sorgen wir durch eine neue Art der Bildung, sowohl zuhause im Elternhaus, als auch in der Schule, dafür, daß wir alle ungestört unseren ganz eigenen Weg gehen können.

Jeder soll sich weitestgehend frei von Geld- und Gruppenzwängen zu dem Menschen entwickeln dürfen, der er wirklich ist!

Nur auf diesem Weg können wir unsere Schöpferkraft frei entfalten!

Da ist übrigens kein frommer Wunsch, sondern überlebens-notwendig.

Viele der traditionell erzogenen und ausgebildeten Menschen können uns nämlich mit ihrem Denken und Handeln nicht zum nächsten, echten wirtschaftlichen Aufschwung führen.

Ein zeitgemäßes Bildungssystem ist deshalb der Schlüssel für unsere persönliche Weiterentwicklung und damit auch für die weitere Entwicklung unserer Gesellschaft als Ganzes.

Nicht zuletzt bestimmt die Bildung der Menschen von heute, ganz wesentlich auch die Bildung der Menschen von morgen, da deren Denken, Entscheiden und Handeln von ihren vorhergehenden Generationen entscheidend mitgeprägt wird.

Print Friendly and PDF

Möchtest du mit uns an den Fundamenten einer Gesellschaft arbeiten, die jeden darin fördert, seinen ganz eigenen Weg zu gehen und sich an den gesellschaftlichen Entscheidungen zu beteiligen? 
Möchtest du in einer Gesellschaft leben, in der es die heute allgegenwärtigen Geld- und Gruppenzwänge nicht mehr gibt?

Wenn ja, dann mach mit bei der Ideenwerkstatt.
Erzähle uns von deinen Ideen, Konzepten und Lösungen und hilf uns diese im Rahmen von entsprechenden Initiativen und Projekten umzusetzen.

Mehr über die Ideenwerkstatt erfahren

Hol dir dazu das kostenlose Kennenlern-Paket!

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren. deine-arbeit-in-der-ideenwerkstatt

dein Name

deine Mail-Adresse

Infos zum Datenschutz