Erkenne, was der jeweils andere leistet

Wertschätzung – Erkenne, was der jeweils andere leistet

Heute wird vieles als selbstverständlich angesehen. Viele schauen nach dem Preis und machen daran fest, was das Produkt, der Dienst wert ist.

Nur wenige machen sich die Mühe, hinter die Kulissen zu schauen. Sich Gedanken darüber machen, wie viel Arbeit und Mühe hinter einem Produkt bzw. hinter einem Dienst stehen. Was die betreffenden Menschen da geleistet haben.

Wer achtsam und bewusst lebt, wer selbst sehr aktiv ist, der erkennt sehr wohl, was andere leisten.

Wie viel Mühe es macht, etwas zu konstruieren, etwas aufzubauen. Wenn etwas immer und immer wieder missglückt und es dann, nach unzähligen Versuchen doch klappt. Aha, so geht das. Warum bin ich nicht gleich drauf gekommen?


So richtig bewusst wurde mir diese große Leistung, die viele Menschen erbringen, während meines Elektrotechnik-Studiums. Was es bedeutet etwas mühsam zu entwickeln. Was es heißt, viele Fehler zu machen, keinen Plan zu haben, weil die Praxiserfahrung fehlt. Was der große Unterschied zwischen Theorie und Praxis ist. So entwickelte ich eine große Wertschätzung dessen, was unsere Ingenieure und Techniker und auch alle anderen Beteiligten leisten.


Ein anderes Beispiel. Wir wandern oft in der Natur und da denke ich immer mal wieder darüber nach, was diejenigen geleistet haben, die den Wanderweg gebaut haben, auf dem wir jetzt ganz selbstverständlich wandern. Ich stelle mir dann ganz genau vor, wie die Leute den Weg gebaut haben und bin ihnen dann sehr dankbar für ihre wertvolle Arbeit.

Ich fahre leidenschaftlich Ski. Eines Tages fragte ich mich, wie wohl meine Skier gebaut werden. Ich gab in die Youtube-Stichwortsuche “Ski herstellen” als Suchanfrage ein und schaute mir ein paar Videos an. Dabei wurde mir erst klar, wieviel Handarbeit noch notwendig ist, um einen guten Ski zu bauen.


Noch ein Beispiel. Immer wenn ich vor dem Regensburger Dom stehe, versuche ich mir detailliert vorzustellen, wie er von vielen Menschen, mit ihren Händen erbaut wurde. Wie die schönen Figuren entstanden sind und wie sie in luftiger Höhe an der jeweiligen Stelle am Dom platziert wurden.

So wird mir zumindest grob klar, was diese Leute da geleistet haben. Wie viel Mühe es wohl für die am Dombau Beteiligten war, den Regensburger Dom zu bauen.

Erkenne, was der jeweils andere leistet

Diese Art zu denken, hilft mir dabei zu erkennen, was der jeweils andere leistet. So kann ich es schließlich auch aufrichtig wertschätzen. Allerdings reicht es nicht aus, wenn ich über diese Wertschätzung nur leise nachdenke. Ich muss sie der betreffenden Person auch kommunizieren.

Print Friendly and PDF


Entwickle Ideen, Konzepte und Lösungen. Erstelle Blogartikel, Frage-Antwort-Artikel, Videos, Podcasts oder Infografiken. Starte Projekte. Starte Initiativen oder veranstalte Events.

.

Mehr über die Ideenwerkstatt erfahren

Hol dir dazu das kostenlose Kennenlern-Paket!

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren.

  deine-arbeit-in-der-ideenwerkstatt

dein Name

deine Mail-Adresse