gesellschaft-neu-gestalten

https://lifeentrepreneur.academy/aktiv-mitmachen/tag/ideen-die-unser-leben-besser-machen/

.

zum Anhören:

Die Idee von einer Gesellschaft, die viele Menschen zu Gewinnern macht

Eine Gesellschaft in der sich der freie Wille jedes Einzelnen optimal entfalten kann. In der jeder von uns die maximale Macht über sein Leben hat und seine Lebensumgebung optimal mit gestalten kann.


Wir Menschen können unserem Herzen dann ungehindert folgen, wenn wir keine Existenzängste haben müssen. Deshalb sollten wir ein Grundeinkommen einführen.
Das Grundeinkommen sichert die Existenz jedes Menschen. So kann jeder frei überlegen, welchen Beitrag er für die Gesellschaft leisten möchte. Jeder von uns kann – unabhängig von seinen finanziellen Möglichkeiten – seinen ganz eigenen Weg gehen.

Wir investieren als Gesellschaft in jeden Menschen das Grundeinkommen und bekommen später etwas zurück!

___________________


Wir Menschen können unserem Herzen dann folgen, wenn wir nicht durch zahlreiche unsinnige und unverständliche Gesetze davon abgehalten werden.

Deshalb brauchen wir wichtige, intuitiv verständliche, gemeinsame Grundwerte und -regeln, anstatt eine nur noch von Experten verständliche Gesetzes- und Verordnungsflut

So schaffen wir den notwendigen Freiraum, in dem Menschen wirklich kreativ sein können und eigenverantwortlich handeln dürfen.

 

hinweis
Es geht nicht darum unsere Gesetze ganz abzuschaffen. Viel mehr sollten die zig-tausend Gesetze, Vorschriften und Verordnungen auf ein notwendiges Minimum begrenzt werden. Das was dann übrig bleibt sollte so formuliert sein, dass  es auch von den Menschen, die sich daran halten sollen, ohne einen Rechtsexperten, verstanden werden kann.

___________________


Wir können unserem Herzen folgen, wenn wir uns von dem gegenwärtigen Finanzsystem befreien.

Ein Finanzsystem, das von habgierigen und rücksichtslosen Leuten dazu missbraucht werden kann, um uns mit Hilfe von Zinsen, Renditen, Inflation und Steuern, unsere Lebenszeit und Lebensenergie zu stehlen.

Welche Geld- und Gruppenzwänge alleine von unserem Zinssystem ausgehen, möchte ich kurz aufzeigen.

Die Zinsen bewirken, dass die Geldvermögen stark anwachsen und damit auch die Schulden. Denn die zinsabhängigen Vermögenszuwächse auf der einen Seite, erzeugen immer gleich grosse Schulden auf der anderen Seite. Diese Zinsen bewirken also, dass jemand Geld mit Geld verdient. Da Geld nicht arbeitet, bekommt der Vermögende es von jemanden, der dafür echte körperliche bzw. geistige Arbeit leistet. Dieser Arbeiter weiss nicht, wer ihm das Geld wegnimmt. Viele begreifen es nicht einmal.

Wir alle wissen, dass wir hohe Staatsschulden haben und dass wir dafür Jahr für Jahr, viele Milliarden Euro Zinsen bezahlen. Dieses Geld bekommen die Geldbesitzer und wir Staatsbürger müssen dafür zwangsweise arbeiten. Die Zinsen stecken in allen Produkten und Diensten drin und kosten entsprechend mehr.

So sind wir letztendlich alle Schuldsklaven, denn wir bezahlen diese Zinsen ja nicht aus freiem Willen. Damit wir das Geld für die Zinsen erarbeiten können, muss die Wirtschaft ständig wachsen, denn nur so haben sie entsprechende Einkommen. Also sogar die Wirtschaft ist dem Geldzwang ausgesetzt und damit jeder der daran teilnimmt.

Erst wenn wir die Zinsen abschaffen, können wir uns von diesem Zwang zum wirtschaftlichen Wachsen befreien!

Dieser Zwang, hat schwerwiegende Konsequenzen, in Zeiten, wo die Wirtschaft nicht wachsen kann. Wir ausklingenden Industriegesellschaften leben mit unseren gesättigter Märkten und dem lebensnotwendigen, gesellschaftlichen Wandel, in solchen Zeiten.

Die Entwicklung der Wirtschaft wird also auch ganz wesentlich von den (Zins-) Interessen der Geldbesitzer mitbestimmt.

 

Das sollte nicht so sein! Die Wirtschaft sollte sich eigentlich im Sinne aller Teilnehmer entwickeln.

 

Wir brauchen ein Finanzsystem, das das Gute, Hilfreiche und Edle im Menschen fördert.

 

Ein Finanzsystem ohne Zinsen, insbesondere ohne den Zinseszins-Mechanismus, an dem Menschen teilnehmen, die im Rahmen ihrer Erziehung und Ausbildung tiefgründig über den sinnvollen Umgang mit Geld aufgeklärt wurden und deshalb mit einem entsprechenden Bewusstsein am Finanzmarkt teilnehmen.

Es gilt das Prinzip: Leistung und Gegenleistung. Wer also etwas will, muss zuerst entsprechendes leisten und dann kaufen. Im Klartext heißt das: Nur lebensnotwendige Dinge können auf Kredit gekauft werden. Bei größeren Anschaffungen, wie etwa das Eigenheim, muss ein bestimmtes Grundkapital vorhanden sein. Das gilt übrigens nicht nur im privaten Bereich, sondern auch für den Staat!

 

Weitere Anforderungen an dieses menschenfreundliche Finanzsystem sind:

    • Es darf von den Zentralbanken nur gedecktes Geld gedruckt und in Umlauf gebracht werden.
    • Das natürliche Machtsystem verhindert, die von oben herab befohlene Schuldenmacherei, beispielsweise für die exportorientierte Produktion auf Pump.
      Falls wirklich langfristige, dem Allgemeinwohl dienliche Projekte vorfinanziert werden müssen, so müssen diese vom Volk, das letztendlich die Verantwortung tragen muss, legitimiert werden.
    • Die Geldinstitute dürfen nur soviel Geld verleihen, wie sie an Eigenkapital haben.

___________________


Wir Menschen können unserem Herzen dann folgen, wenn wir von unseren Eltern und der Gesellschaft als Individuum betrachten werden und uns deshalb völlig frei entwickeln können. Frei von einschränkenden Moralvorstellungen und Glaubenssätzen. Frei von nicht hinterfragten Vorstellungen und Ideologien.

Auf der Grundlage wirklich freier Menschen, entsteht dann auch ein freier Markt, der sich nach unseren wahren Bedürfnissen ausrichtet und bei dem wir unsere Schöpferkraft bestmöglich entfalten können.

Alle sollen von der Vielfalt der Neigungen und Fähigkeiten jedes Einzelnen profitieren können.

Vielfältige Produkte und Dienste werden entstehen, indem jeder seine Begabungen, Leidenschaften und Werte ausleben darf. Nicht zuletzt werden so zahlreiche, ganz individuelle Bedürfnisse geweckt, die dann von den jeweiligen Mitmenschen im Rahmen ihrer Lebensaufgabe befriedigt werden.

___________________


Damit wir unsere Lebensumgebung optimal mit gestalten können, ersetzen wir die Hierarchien durch Netzwerke und die repräsentative Demokratie durch eine Direkte.

So können wir eigenverantwortlich handeln und uns optimal mit Gleichgesinnten organisieren.

Nicht zuletzt können wir so bessere Entscheidungen treffen, weil wir die Fähigkeiten, Erfahrungen und Erkenntnisse jedes Einzelnen, bestmöglich zum Wohle aller nutzen können.

Alle sollen von der Vielfalt der Erfahrungen, Erkenntnisse, Ideen und Argumente jedes Einzelnen profitieren können.

Möglichst viele Menschen sollen sich für ihre gemeinsame Zukunft, die im Rahmen politischer Entscheidungen bestimmt wird, interessieren, weil sie diese Entscheidungen wirksam mit beeinflussen können. Die Entscheidungsprozesse sollen für die jeweils interessierte Öffentlichkeit transparent und die letztendlichen Entscheidungen bestmöglich auf das Allgemeinwohl ausgerichtet sein.

Der Einfluss von Korruption, Machtbeziehungen und ausschließlichen Profitinteressen der Wenigen, bei denen sich die Macht konzentriert, wird minimiert und zwar deshalb, weil die Macht auf die Vielen verteilt und die Entscheidungsprozesse über das Internet protokolliert werden und öffentlich zugänglich sind.

Jeder wird in den Diskussionen vor den Entscheidungen, zum Mitdenken angeregt. Das ist die Grundlage, die Sachverhalte zu vestehen. Nur wer vesteht, weiss warum er etwas tut und dieses Warum motiviert ihn, von innen heraus.

Das ist die Basis für das Wichtigste, nämlich die praktische Umsetzung der guten Entscheidung.

 


Fazit:

Eine Gesellschaft, ja sogar eine Menschheit mit vielen Gewinnern ist möglich!

Es liegt an uns!

Wir können diejenigen, die kreativ sind und ihre eigenen Wege gehen, mit unseren Möglichkeiten und Fähigkeiten dabei unterstützen und so viele Gewinner produzieren.

Genauso können wir aber, wie bisher oft der Fall, unsere Mitmenschen, die anders denken und handeln, als wir selbst, abwerten, ignorieren, vor anderen lächerlich machen, verurteilen oder gar bekämpfen.

Auf diesem Wege haben wir viele Kreative bisher zu Verlierern gemacht – nicht zuletzt auch uns selbst!

Ist es nicht so, daß wir dann, wenn wir andere ignorieren, vor anderen lächerlich machen, verurteilen oder gar bekämpfen, uns die Freude nehmen, den anderen wachsen zu sehen und vor allem von seinen Früchten zu profitieren.
Nicht zuletzt kostet uns das Ganze sehr viel Kraft, die uns fehlt, um selbst zu wachsen und etwas ganz eigenes in die Welt zu bringen!


Fangen wir genau damit an, indem wir ab jetzt unsere Prioritäten anders setzen!

Weniger ist mehr!
Weniger arbeiten. Weniger produzieren. Weniger ausgeben.

Und die freigewordene Zeit und Freiheit dazu nutzen um wieder mehr zu leben!

Mehr für unsere geistige, seelische und körperliche Gesundheit tun!
Das tun, was wir sinnvoll finden, was uns Freude macht, was uns wirklich gut tut!

Nicht mehr ständig unter vielfältigen Geld- und Gruppenzwängen nur tun müssen. Denn genau das, durch die vielfältigen Zwänge fehlgeleitete Ego (Geltungssucht, Neid, Missgunst, Habgier,…) ruiniert unsere ganze Gesellschaft!

Verlassen wir den Irrweg, auf dem es wenig Gewinner und viele Verlierer gibt!

Weg vom Export auf Pump, hin zu einer fairen Binnenwirtschaft!

Machen wir uns jetzt auf den Weg, auf dem es viele Gewinner und wenig Verlierer gibt, indem wir unsere Gesellschaft neu gestalten!

Damit sind wir am Ende dieser Leseprobe angelangt. Falls du die Inhalte interessant fandest, schau dir doch die ganze Buchreihe zur Neugestaltung unserer Gesellschaft an.

Es ist als eBook und Taschenbuch im Amazon-Kindle-Shop erhältlich.
Die andere Möglichkeit ist, daß du das Hörbuch oder die PDF-Ausgabe des Buches direkt bei mir bestellst.
Schreib dazu einfach eine kurze Mail an mich.

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn du weiter mit uns in Kontakt bleibst.

Schau doch immer wieder mal vorbei, ob es interessante Infos für dich gibt.

Nutze dazu am besten den Lebensunternehmer-Blog oder meinen Twitter-Stream.


Unternimm dein Leben und werde so ein Gewinner der Digitalisierung. Wir unterstützen dich dabei!

Das Buch ganz lesen.

Martin Glogger

grosser-pfeil
Unsere Gesellschaft neu gestalten (Reihe in 9 Bänden)