buch-gemeinsames-ziel-gemeinsame-werte-und-regeln

das gesellschaftskonzept zur neugestaltung unserer gesellschaft

Herzlich willkommen,

Bei uns geht es um die Frage: Wie wir unser Leben optimal nutzen und wie wir uns die optimale Lebensumgebung dafür schaffen können.

Die folgenden Inhalte sind Teil meines eBooks “Der Bauplan für eine neue Gesellschaft” aus der Reihe “Unsere Gesellschaft neu gestalten”.

In dieser Kostprobe geht es um die die Idee von einer Gesellschaft, mit zeitgemäßen Systemen und Regeln.

Wenn man sich die Entwicklungen der letzten Jahrzehnte ansieht, so kann man feststellen, dass die Zahl schlecht bezahlten Arbeitsverhältnisse und die Zahl der Arbeitslosen rasant zunimmt. Die Steuern und Sozialabgaben immer weiter steigen und die Nahrungsmittel, vor allem aber viele Produkte und Dienste von Jahr zu Jahr teurer werden (Stichwort: Inflation). Bei einer aufstrebenden Gesellschaft müsste die Entwicklung eigentlich genau umgekehrt sein.

Eigentlich können wir heute die Grundbedürfnisse für unser Leben mit Hilfe unserer (computergesteuerten) Maschinen sehr preiswert erfüllen. Die reinen Herstellungskosten für viele Produkte, die unsere Grundversorgung sichern, liegen meist im Cent-Bereich. dass wir als Endverbraucher trotzdem relativ viel für diese Produkte bezahlen müssen, liegt an den vielen Steuern, den Zinsen, den Kosten für Werbung, den Kosten für die Rechts- und Steuerabteilung und vielen weiteren (Verwaltungs-)Prozessen und den teilweise völlig überzogenen Gehältern der höheren Angestellten in den Konzernen, die diese Produkte herstellen.

Wir können dieses Problem und viele andere Probleme lösen. Es ist alles da. Warum realisieren wir also nicht gemeinsam eine Gesellschaft, mit neuen gemeinsamen Zielen, Werten und Regeln, in der wir uns alle weitestgehend wohlfühlen  können und schaffen so die Grundlage dafür, dass Menschen gerne denken, lernen und  kreativ sein wollen und auf diesem Wege eine Vielzahl von neuen Aufgaben für sich entdecken können – Aufgaben bzw. Berufe, die bisher noch in keinem Berufsverzeichnis zu finden sind.

 

Was soll sich durch die neue Gesellschaft grundlegend ändern?

  • die vielen Millionen Menschen, die heute von staatlichen Almosen leben müssen, dürfen ihrem Leben wieder einen Sinn geben
  • die verantwortungslose  und existenzgefährdende Schuldenmacherei hat ein Ende, die Schulden der Gesellschaft halten sich dauerhaft in erträglichen Grenzen
  • die Steuer- und Sozialabgaben,  die wir wegen der vielen ungelösten Gesellschaftsprobleme, leisten müssen, sind auf ein erträgliches Niveau zurückgekehrt (ca. 20 % vom Brutto)

 

Wie kommen wir als Gesellschaft dorthin ? Indem die Menschen, die in dieser Gesellschaft zusammenleben, diese neue Gesellschaft möchten und sich deshalb mutig und tatkräftig für die Realisierung dieser Gesellschaft einsetzen.

Eine Gesellschaft wird wohl dann von den meisten als wohltuend empfunden, wenn sie sich mit ihr identifizieren können. Die Grundlage dafür ist eine gemeinsame Vision und ein gemeinsames Ziel, dass die Herzen verbindet, ein praktikabler Weg zu diesem Ziel und gemeinsame Werte und Regeln, die den Weg dorthin für alle entscheidend vereinfachen – ja im Grunde erst ermöglichen.

Gibt es ein gemeinsames Ziel auf das wir uns einigen können?

Mein Vorschlag für dieses gemeinsames Ziel, ist eine Gesellschaft, bei der möglichst viele Menschen das tun können, was sie lieben.

Diese große Freiheit zwingt uns aber gleichzeitig auch eine entsprechende Verantwortung für die Gesellschaft zu übernehmen. Das können wir tun, indem wir im Rahmen einer direkten Demokratie mitentscheiden. Da dies etwas ganz anderes ist, als das, was wir bisher kennen – eine mehr oder weniger sichere Geldverdienstquelle (oder zumindest staatliche Unterstützung) und alle 4 Jahre zum Wählen gehen – müssen wir uns entsprechend weiterentwickeln.

 

Dem rasanten technischen Fortschritt im letzten Jahrhundert und dabei vor allem der Entwicklung der computergesteuerten Maschinen muss jetzt ein großer Schritt in der menschlichen Entwicklung folgen. Warum ? Weil diese computergesteuerten Maschinen mittlerweile sehr viele, einfache Routine- und Pflichtarbeiten kostengünstig und zuverlässig erledigen und die Menschen, die diese Tätigkeiten vorher gemacht haben, nun keine Aufgabe mehr haben. Ein weiterer Grund für unsere hohe Arbeitslosigkeit  ist der stark gesunkene Bedarf an Massenprodukten.

Wir müssen also neue Wege gehen. Diese fortlaufende Weiterentwicklung ist letztendlich der Preis den wir bezahlen müssen, weil wir uns für den Fortschritt entschieden haben. Wir brauchen Menschen, die ihr Wesen entfalten und dabei für sich selbst und für uns alle völlig neue Aufgaben entdecken. Wir brauchen Menschen, die ihre eigenen Ziele verfolgen.

Ich beschreibe ein Konzept für eine Gesellschaft die das ermöglicht. Die Grundlage dafür ist ein neues Bildungssystem bzw. der neue Mensch, der die volle Verantwortung für sein Leben übernimmt und sein Wesen bestmöglich zum Wohle aller entfaltet. Dieser neue Mensch hat sich den Ängsten und Zweifeln gestellt, die ihn daran gehindert haben, der zu sein, der er wirklich ist. Er hat sich von den vielen Selbstlügen und Illusionen verabschiedet, die ihm den klaren Blick auf die Welt verstellt haben. Er vereinfacht sich sein Leben und das seiner Mitmenschen, indem er seine Werte und -regeln kritisch hinterfragt und neu formuliert und mit diesen Werten dann in Einklang lebt. 

Erst dieser entfesselte und sehr gebildete Mensch wird komplexen Systemen, wie beispielsweise einer direkten Demokratie ihren Sinn geben können. Falls Sie der Begriff “neuer Mensch” stört, so habe ich noch weitere, gleichbedeutende Schlagworte dafür: “Autodidakten und Problemlöser” oder einfach “mündiger Mensch”.

 

Dieses Bildungssystem, das eine wirkliche Chancengleichheit schafft und mündige Menschen hervorbringt, dient als Grundlage für eine Gesellschaft, in der sich langfristig alle weitestgehend wohlfühlen können und die auf folgenden Systemen und Regeln aufbaut:

Netzwerke anstatt Hierarchien

Ziel: 

Wirksame Machtkontrolle durch ein natürliches Machtsystem, bei dem Menschen wegen ihrer Kreativität, ihren besonderen Fähigkeiten und ihrem tiefgründigen Fach- und Erfahrungswissen mächtig sind und ihren Mitmenschen tagtäglich beweisen müssen, dass sie sich besonders gut für die besonders verantwortungsvollen Aufgaben eignen.

wichtige, intuitiv verständliche, gemeinsame Grundwerte bzw. daraus abgeleitete Grundregeln, anstatt eine nur noch von Experten verständliche Gesetzes- und Verordnungsflut

die natürlichen Regeln | die Regeln zur konstruktiven zwischenmenschlichen Zusammenarbeit

 

Ziel: 

Den notwendigen Freiraum schaffen, in dem Menschen wirklich kreativ sein können und  eigenverantwortlich handeln dürfen.

Hinweis:

Ich meine damit nicht, dass wir unsere Gesetze ganz abschaffen sollten. Viel mehr sollten die zig-tausend Gesetze, Vorschriften und Verordnungen auf ein notwendiges Minimum begrenzt werden. Das was dann übrig bleibt sollte so formuliert sein, dass  es auch von den Menschen, die sich daran halten sollen, ohne einen Rechtsexperten, verstanden werden kann.

ein Finanzsystem ohne Zinsen, insbesondere ohne den Zinseszins-Mechanismus, an dem Menschen teilnehmen, die im Rahmen ihrer Erziehung und Ausbildung tiefgründig über den sinnvollen Umgang mit Geld aufgeklärt wurden und deshalb mit einem entsprechenden Bewusstsein am Finanzmarkt teilnehmen

Weitere Anforderungen an ein menschenfreundliches Finanzsystem sind:

    • Es darf von den Zentralbanken nur gedecktes Geld gedruckt und in Umlauf gebracht werden.
    • Das natürliche Machtsystem verhindert, die von oben herab befohlene Schuldenmacherei, beispielsweise für die exportorientierte Produktion auf Pump.
      Falls wirklich langfristige, dem Allgemeinwohl dienliche Projekte vorfinanziert werden müssen, so müssen diese vom Volk, das letztendlich die Verantwortung tragen muss, legitimiert werden.
    • Die Geldinstitute dürfen nur soviel Geld verleihen, wie sie an Eigenkapital haben.

Ziel: 

Ein Finanzsystem, das das Gute, Hilfreiche und Edle im Menschen fördert, anstatt dessen Schwächen wie Habgier, Machtstreben, Gedankenlosigkeit und Ignoranz geschickt auszunutzen.

Grundeinkommen anstatt Sozialsysteme

Ziel: 

Die Menschen von ihren Existenzängsten befreien und ihnen vor allem das erniedrigende Gefühl ersparen, von den Almosen (Sozialhilfe, Hartz IV,…) und der Willkür derer, die die Almosen verteilen (die Politiker und ihr Millionenheer von Beamten), abhängig zu sein. Das Grundeinkommen schafft für die Menschen die Freiheit, die sie brauchen, damit sie ihre Lebensaufgabe finden und ausführen können.

 

direkte Demokratie anstatt repräsentative Demokratie

Ziel: 

Alle sollen von der Vielfalt der Erfahrungen, Erkenntnisse, Ideen und Argumente jedes Einzelnen profitieren können.

Möglichst viele Menschen sollen sich für ihre gemeinsame Zukunft, die im Rahmen politischer Entscheidungen bestimmt wird, interessieren, weil sie diese Entscheidungen wirksam mit beeinflussen können. Die Entscheidungsprozesse sollen für die jeweils interessierte Öffentlichkeit transparent und die letztendlichen Entscheidungen bestmöglich auf das Allgemeinwohl ausgerichtet sein. 

Wie und von wem welche Entscheidungen konkret getroffen werden sollen, habe ich an einer anderen Stelle beschrieben: kurzfristige Entscheidungen | langfristige Entscheidungen

 

freie Marktwirtschaft anstatt soziale Marktwirtschaft


Ziel: 

Alle sollen von der Vielfalt der Neigungen und Fähigkeiten jedes Einzelnen profitieren können.
Vielfältige Produkte und Dienste, die entstehen, indem jeder seine Begabungen, Leidenschaften und Werte ausleben darf. Nicht zuletzt werden so zahlreiche, ganz individuelle Bedürfnisse geweckt, die dann von den jeweiligen Mitmenschen im Rahmen ihrer Lebensaufgabe befriedigt werden.

Zusammenfassung 

Die gerade entstehende Informationsgesellschaft wird eine sein, an der sich möglichst viele auf ihre ganz individuelle Weise beteiligen, indem sie ihre Begabungen, Leidenschaften und Werte bestmöglich entfalten und selbst im Rahmen einer direkten Demokratie mitentscheiden. Auf diesem Wege können wir alle bestmöglich an den Neigungen und Fähigkeiten und den Erfahrungen und Erkenntnissen jedes Einzelnen teilhaben.

 

Damit sind wir am Ende dieser Leseprobe angelangt. Falls du die Inhalte interessant fandest, schau dir doch das ganze Buch an.

Es ist als eBook und Taschenbuch im Amazon-Kindle-Shop erhältlich.
Die andere Möglichkeit ist, daß du das Hörbuch oder die PDF-Ausgabe des Buches direkt bei mir bestellst.
Schreib dazu einfach eine kurze Mail an mich.

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn du weiter mit uns in Kontakt bleibst.

Schau doch immer wieder mal vorbei, ob es interessante Infos für dich gibt.

Nutze dazu am besten den Lebensunternehmer-Blog oder meinen Twitter-Stream.


Unternimm dein Leben und werde so ein Gewinner der Digitalisierung. Wir unterstützen dich dabei!

Das Buch ganz lesen.

Martin Glogger

grosser-pfeil

buch-bauplan-fuer-neue-gesellschaft