Teams-als-Netzwerke-organisieren

zum Anhören:

 

Teams als Netzwerke organisieren

 

Herzlich willkommen

bei uns geht es um die Frage: Wie wir unser Leben optimal nutzen und wie wir uns die optimale Lebensumgebung dafür schaffen können.

Die folgenden Inhalte sind Teil meines eBooks “Erfolgs-Netzwerke aufbauen”.

In dieser Kostprobe will ich dir zeigen, wie ein Erfolgs-Netzwerk – ein sogenanntes Dreamteam – entstehen kann.

In diesem Netzwerk geht es um das Eigentliche. Um das gemeinsame Ziel, um die gemeinsame Vision und nicht darum, daß sich einzelne Personen in Szene setzen. So entfallen die sonst üblichen Rangkämpfe. Die persönlichen Auseinandersetzungen. Das Ignorieren, das Lächerlich machen und die persönlichen Angriffe.

Weil diese Zeit und Energie-raubenden Aktionen entfallen, kann sich jeder voll und ganz auf das Eigentliche konzentrieren!
Die gemeinsame Vision verwirklichen bzw. den Weg zum gemeinsamen Ziel gehen und dabei vorwärts kommen.

Stell dir vor, du bist Teil eines solchen Erfolgs-Netzwerks

Du bist voll dabei, weil es dir persönlich wichtig ist. Du hast eine Vision, einen Herzenswunsch, den auch die anderen haben. Jeder Beteiligte will es wirklich haben und das verbindet euch. Du machst deine Sache gut, aber nicht um den Erwartungen der anderen zu entsprechen, sondern weil du es selber möchtest. Von ganzem Herzen. Du kannst in diesem Erfolgs-Netzwerk deine natürliche Neugierde, deinen Spieltrieb optimal ausleben. Es gibt keine Leistungsvorgaben. Niemand zwingt dich zu etwas. Ist auch nicht notwendig, denn du tust es einfach gerne.
Deine Lust kommt von innen. Es ist dein echtes Interesse am Ablauf und Ausgang des gemeinsamen Projekts. Du kannst deine Neigungen und Fähigkeiten optimal ausleben. Du kannst kreativ sein. Du kommst voll auf deine Kosten, weil du deine Lieblingsfähigkeiten anwenden kannst.

Du denkst jetzt sicher: Das wäre schön, aber kann das funktionieren? Meine Erfahrungen sind leider ganz andere.

Vielleicht denkst du: Das ist alles nur ein Wunschtraum. Eine Utopie. Die Illusion eines Träumers.

Nein, ist es nicht. Es gibt beispielsweise eine Bank in Schweden, die aus alle bisherigen Krisen als Gewinner hervorging. Die Mitarbeiter der Svenska Handelsbanken arbeiten konstruktiv zusammen und das seit gut 35 Jahren. Natürlich gehen die eigenverantwortlich denkenden Mitarbeiter auch mit der aktuellen Technik konform. Sie haben sich entsprechend weitergebildet und nutzen heute für viele Dinge das Internet.

Netzwerke funktionieren, wenn sich alle Beteiligten mit Herz und Verstand dafür einsetzen. Wenn sie dass tun, was sie gerne tun und gut können. Wenn sie ihre Leidenschaften ausleben und ihre Fähigkeiten und Charakterstärken bestmöglich nutzen können. Wenn jeder eigenverantwortlich handelt, die gemeinsamen Ziele im Blick hat und die gemeinsame Vision im Herzen trägt.

Im Herzen tragen heißt, dass diese Vision eine sehr hohe Bedeutung für den betreffenden Menschen hat. Im besten Falle, eine höhere als er selbst. So kann er sein Ego überwinden und das erspart allen am Netzwerk Beteiligten viele Probleme.

Menschen mit Visionen, haben also klare Herzensziele, auf die sie ihr Handeln ausrichten. Werden sie von dem visionären Führer zusammengeführt, so entsteht ein Netzwerk aus Menschen, die sich über ihre Herzen verbunden fühlen, weil sie einen gemeinsamen Herzenswunsch haben!

Weil jeder Einzelne, das gemeinsame Herzensziel wirklich erreichen will und sich im Klaren darüber ist, dass er es nur gemeinsam mit den anderen erreichen kann, entwickelt sich ein besonderes Wir-Gefühl.

Dieses Gefühl beruht darauf, dass es um das Eigentliche geht, nämlich um die gute Sache und nicht um die Bestätigung des eigenen Egos. dass es nicht um die Inszenierung einzelner Personen geht, sondern dass jeder, der sich individuell in das Ganze einbringt, wichtig ist bzw. dass er gebraucht wird, um das, was alle wollen, nämlich die gemeinsame Vision, zu verwirklichen.

Das macht es wesentlich einfacher, die gemeinsamen Werte bzw. Regeln zu leben. Es lässt viele über sich hinauswachsen und die sinnvollen -aber oft unbequemen- Dinge tun, die uns entscheidend voranbringen.

Wer seine Vision verwirklichen will und tagtäglich daran arbeitet, der wird immer wieder an seine Grenzen kommen. Das bedeutet, er wird immer wieder mit Aufgaben konfrontiert werden, die er nur lösen kann, wenn er sich persönlich weiterentwickelt.

Deshalb fühlt sich jeder am Netzwerk Beteiligte für sein persönliches Wachstum verantwortlich!

Wer wachsen möchte, kann das nur, wenn er die anstehenden Lebens- und Lernaufgaben löst. Egal ob es sich hierbei um eine neue Gewohnheit, die Auflösung eines hinderlichen Denkmusters oder die Einarbeitung in ein neues technisches Tool handelt. Wir sind sowohl für unseren Erfolg, als auch für unseren Misserfolg verantwortlich.

Falls ich beim Lernen an meine Grenzen komme, muss ich mir das eingestehen. Das tue ich indem ich mir von anderen helfen lasse.

Es gibt wie schon an anderer Stelle beschrieben, viele wertvolle Anleitungen, Tutorials und viele weitere Infos im Internet und das günstiger denn je. Es gibt erfreulich viele Menschen, die ihr Wissen uneigennützig weitergeben.

Mit Hilfe von Suchmaschinen können die Lerninhalte schnell und gezielt zu nahezu jedem Thema gefunden werden. Es gibt wirklich keine Ausreden mehr.

Wer nicht aus Büchern oder Videos lernen kann oder möchte, der kann im Internet auch schnell und gezielt einen geeigneten Coach oder Mentor finden. So muss er nicht auf die gezielte Führung und Anleitung eines erfahrenen Menschen verzichten.

Auch ich biete solche Coachingdienste, Workshops und entsprechende Challenges an.
Weitere Infos dazu gibt es auf meiner Homepage unter “martinglogger.de”.

 

 

Martin Glogger netzwerk-profil

Für Erfolgs-Netzwerke sind folgende Dinge entscheidend:

  • Eine gewisse Reife, die jeder Netzwerker mitbringt
  • Die gemeinsame Vision, für die jeder Einzelne brennt
  • Jeder Beteiligte erfüllt die Aufgaben, die am besten mit seinem Wesen harmonieren
  • Maximale Handlungsfreiheit und optimale Mit-bestimmungsmöglichkeiten
  • Gemeinsame Werte bzw. Regeln, die von allen tagtäglich gelebt werden und dafür sorgen dass jeder Einzelne sein Bestes geben kann und will


Es liegt also an jedem Einzelnen und seiner Einstellung zur gemeinsamen Sache, ob das Netzwerk als Ganzes erfolgreich ist oder nicht. Jeder am Netzwerk Beteiligte bestimmt mit seinem Tun und auch Unterlassen, welche Aufgaben gut erfüllt werden und welche nicht.

Der Erfolg des Netzwerks hängt also vom selbstbestimmten Einsatz jedes Einzelnen ab. Der Erfolg basiert auf den vielen unterschiedlichen Heldentaten aller Beteiligten, die schließlich zum gemeinsamen Sieg – zum Erreichen des Herzensziels -führen.

 

was-wir-vom-erfolg-eines-menschen-bzw.-teams-sehen-und-was-nicht

 

Damit sind wir am Ende dieser Leseprobe angelangt. Falls du die Inhalte interessant fandest, schau dir doch das ganze Buch an.

Es ist als eBook und Taschenbuch im Amazon-Kindle-Shop erhältlich.
Die andere Möglichkeit ist, dass du das Hörbuch oder die PDF-Ausgabe des Buches direkt bei mir bestellst.
Schreib dazu einfach eine kurze Mail an mich.

Ansonsten würde ich mich freuen, wenn du weiter mit uns in Kontakt bleibst.

Schau doch immer wieder mal vorbei, ob es interessante Infos für dich gibt.

Nutze dazu am besten den Lebensunternehmer-Blog oder unseren Twitter-Stream.

Unternimm dein Leben und werde so ein Gewinner der Digitalisierung. Wir unterstützen dich dabei!

Das Buch ganz lesen.

Martin Glogger

grosser-pfeil