(Deutsch) eigenverantwortlich-handeln
,

(Deutsch) Eigenverantwortlich handeln

” width=”260″ height=”400″ />

Wie kann ich in Bezug auf den Corona-Virus eigenverantwortlich handeln?

Ich kann mein Immunsystem stärken, durch gute Ernährung und ausreichend Bewegung. Ausserdem kann ich meine Kontakte mit anderen Menschen stark einschränken.

Nicht zuletzt kann ich mich mit Hilfe des Internets schlau machen. Über entsprechende Internetseiten erfährt man echt schnell, was man tun kann. Ein eigenverantwortlich denkender Mensch braucht also nicht zwingend eine Regierung, die entsprechende Gesetze erlässt und bei Nichteinhaltung harte Strafen verhängt!

Wie kann ich ganz allgemein eigenverantwortlich handeln?

Wenn ich ein Problem erkenne und das Gefühl habe, daß ich irgendwie zur Lösung beitragen kann, dann tu ich das. Das gilt natürlich vor allem dann, wenn es sich um meine eigenen Probleme handelt. Um die Probleme der anderen kümmere ich mich erst dann, wenn ich genügend Zeit dazu habe!

Dabei glaube ich an mich und meine Fähigkeiten und probiere es zuerst, bevor ich behaupte, dass etwas nicht geht.

Wenn ich das Problem wirklich nicht selbst lösen kann, dann informiere ich die Personen, die es dann an meiner  Stelle lösen können. Ich kehre das Problem also nicht einfach unter den Tisch, wo es weiter schwelen und Unheil  anrichten kann.

Dazu brauche ich natürlich eine Umgebung, wo ich mich einmischen darf. Wo ich laut kritisieren darf, ohne daß die anderen mich als Stänkerer oder Besserwisser abstempeln. Als jemanden der sich in Dinge einmischt, die ihn nichts  angehen.

Eigenverantwortung bedeutet aber auch, daß ich das Risiko für eventuelle Fehlentscheidungen trage. Die Verantwortung für meine Fehler übernehme. Mich den Konsequenzen stelle, welche sich aus dem ergeben, was ich tu oder unterlasse. Ja, denn auch für das war wir nicht tun, für unsere Versäumnisse sind wir verantwortlich.

Leider ist das heute noch in vielen Gruppen reines Wunschdenken. Da wird man für seine Fehler verurteilt und hart  kritisiert. Die Folge ist, daß viele, den schwierigen Entscheidungen aus dem Weg gehen, wo sie nur können und so ihre Verantwortung auf andere abwälzen. Wenn sie aber doch eine Entscheidung treffen müssen, dann gehen sie auf Nummer sicher. Es werden also die einfachen und sicheren Lösungen umgesetzt und nicht die besten, oft schweren und damit riskanten Lösungen.

Es gilt also eine entsprechende Umgebung zu schaffen, wo Fehler als Lernanstösse begriffen werden, die uns helfen  besser zu werden. Wo wir Fehler machen können, diese erkennen und beim nächsten Mal nicht mehr machen.

Wofür ist jeder von uns verantwortlich?


Ich bin mitverantwortlich dafür
, wie sich die Beziehungen zu anderen Menschen entwickeln.

Mein tagtägliches Tun und auch Unterlassen und dass der anderen Beteiligten, bestimmt ob unser Netzwerk gut  funktioniert und so Hierarchien weitestgehend unnötig werden.

Meine Einstellung und meine Fähigkeiten und die der anderen, bestimmen ob wir der Demokratie ihren Sinn geben können. Also ob wir gemeinsam gute Entscheidungen treffen und auch umsetzen können.

Eigenverantwortlich handeln betrifft übrigens alle Lebensbereiche, beispielsweise die Gesundheit,
den Beruf oder die Beziehungen.

Ich bin verantwortlich für mein gutes Lebensgefühl. Ich bin dafür verantwortlich, daß ich mein Leben sinn- und freudvoll gestalte. Die beste Voraussetzung dafür ist, daß ich mir selbst der beste Freund sein kann. Daß ich eine gute Beziehung zu mir selbst habe.

Ich bin verantwortlich dafür, daß ich meine Berufung finde und mich so bestmöglich für die gute Sache engagieren kann.

Ich kümmere mich tagtäglich um meine geistige, seelische und körperliche Gesundheit. Dass kann niemand an  meiner Stelle machen. Allenfalls können Ärzte auf meine gesundheitlichen Probleme reagieren, wenn ich zuvor mit  einer Gesundheit Schindluder getrieben habe.

Ich bin dafür verantwortlich, daß ich mich optimal entwickeln und an meinen Lernaufgaben wachsen kann. Daß ich mit Hilfe meines Lern-Netzwerks bestmöglich lernen und mich so auf Neues und die damit verbundenen Veränderungen und Situationen rasch einstellen kann.

Ich fühle mich für den Naturschutz verantwortlich. Deshalb nutze ich die Gaben der Natur bestmöglich und verschwende nichts.

Meine Einstellung hilft mir dabei, daß ich mit meinem Geld haushalten kann und es sinnvoll investiere.

Ich bestimme weitestgehend, was ich konsumiere und von wem.

 

Hier beschreibe ich noch etwas genauer, wie eigenverantwortliches Handeln konkret aussieht.

Was tun, wenn einem das eigenverantwortliche Handeln momentan einfach zu schwer
wird?

Es hilft in solchen Momenten sehr, wenn man sich Folgendes klar macht:

Wer selbst für sein Wohl sorgt und sich um die Erfüllung seiner Bedürfnisse kümmert, sorgt auf dem sichersten Wege für sein Glück.

Wer Verantwortung abwälzt, öffnet anderen die Türe, um sein Leben zu bestimmen. Der führt kein selbstbestimmtes Leben mehr, zumindest nicht in den Bereichen, für die er sich nicht verantwortlich fühlt.

Wer den schweren Entscheidungen aus dem Weg geht und andere entscheiden läßt, muss mit den Konsequenzen  dieser Entscheidungen leben.

Wer eigenverantwortlich handelt, kann mitbestimmen, wie sich sein Leben und seine Lebensumgebung weiter  entwickelt. Der setzt sich aktiv für seine Freiheit ein und sorgt selbst dafür, daß es fair und gerecht zugeht.

Wer für sich und seine Ansichten einsteht, zeigt daß er seiner Wahrnehmung der Dinge vertraut. Daß er an sich und das was er denkt, glaubt. Das gibt ein gutes Lebensgefühl. Es hebt den Selbstwert und stärkt das  Selbstbewußtsein und auch die anderen werden langfristig positiv reagieren.

Wer für sich und sein Lebensglück keine Verantwortung übernimmt, läßt andere über sein Wohl und seine  Gesundheit entscheiden. Wie sollen andere wissen, was für mich gut ist? Wer also diese für sein Leben so wichtigen Entscheidungen nicht selbst trifft, spielt Lotto mit seinem eigenen Leben.

Wer eigenverantwortlich handelt, baut übrigens auch Vertrauen auf!

Wir Menschen vertrauen anderen, die für ihre Entscheidungen und Handlungen einstehen, viel mehr als jemandem, der sich davor drückt.

Print Friendly and PDF

Möchtest du mit uns an den Fundamenten einer Gesellschaft arbeiten, die jeden darin fördert, seinen ganz eigenen Weg zu gehen und sich an den gesellschaftlichen Entscheidungen zu beteiligen? 
Möchtest du in einer Gesellschaft leben, in der es die heute allgegenwärtigen Geld- und Gruppenzwänge nicht mehr gibt?

Wenn ja, dann mach mit bei der Ideenwerkstatt.
Erzähle uns von deinen Ideen, Konzepten und Lösungen und hilf uns diese im Rahmen von entsprechenden Initiativen und Projekten umzusetzen.

Mehr über die Ideenwerkstatt erfahren

Hol dir dazu das kostenlose Kennenlern-Paket!

Es besteht aus 3 eBooks (PDF) zum Lesen und einem Audio (mp3, ca. 20 min.) zum Anhören, etwa beim Fahrradfahren, Joggen oder Busfahren. deine-arbeit-in-der-ideenwerkstatt

dein Name

deine Mail-Adresse

Infos zum Datenschutz