Diese Initiative soll die Mitmacher dazu inspirieren:

  • selbst einfache, preiswerte und umweltfreundliche Maschinen zur Stromerzeugung zu bauen

  • den Strom vor Ort zu erzeugen, um die Übertragungsverluste vom E-Werk zu den Haushalten gering zu halten

  • auf eine Energie- und Ressourcensparende Herstellung der verwendeten Solarkollektoren, Windräder und PV-Anlagen zu achten, so daß nicht mehr Atomstrom verbraucht wird, wie diese Geräte später mit Hilfe von Sonne und Wind erzeugen können

  • konsequent Strom zu sparen, denn wer seine elektrischen Geräte nur dann nutzt, wenn er sie wirklich braucht und dann auch nur solange wie unbedingt nötig, der spart viel Strom, denn was wir nicht brauchen, müssen wir auch nicht erzeugen – das schont die Umwelt und den Geldbeutel

  • möglichst Energie-effiziente Geräte zu nutzen, also Geräte, die so wenig Strom wie möglich brauchen, wie etwa der Solarkollektor, der viel effizienter Wasser erwärmt als es der Durchlauferhitzer, Wasserkocher oder Warmwasserboiler kann

Wer freie Energiequellen nutzt, erzeugt weniger radioaktiven Müll und schont die begrenzt verfügbaren fossilen Energieträger.