Es geht um die Neugestaltung unserer Gesellschaft!

Fangen wir damit an, indem wir ab jetzt unsere Prioritäten anders setzen!

Weniger ist mehr!
Weniger arbeiten. Weniger produzieren. Weniger ausgeben.
Und die freigewordene Zeit und Freiheit dazu nutzen um wieder mehr zu leben!
Mehr für unsere geistige, seelische und körperliche Gesundheit tun!

Das tun, was wir sinnvoll finden, was uns Freude macht, was uns wirklich gut tut!

Nicht mehr ständig unter vielfältigen Geld- und Gruppenzwängen nur tun müssen. Denn genau das, durch die vielfältigen Zwänge fehlgeleitete Ego (Geltungssucht, Neid, Missgunst, Habgier,…) ruiniert unsere ganze Gesellschaft!

Verlassen wir den Irrweg, auf dem es wenig Gewinner und viele Verlierer gibt!

Schluss mit der Phrase: Wir sind Export-Weltmeister.
Der von unseren Führern in Politik und Wirtschaft befohlene, kreditfinanzierte Boom und die damit verbundenen Exportüberschüsse schaden uns enorm!

Schluss mit dem Märchen vom Fachkräfte-Mangel.
Es gibt bei uns keinen Mangel an Fachkräften. Es gibt nur einen Mangel an guten Fachkräften, die für Hungerlöhne arbeiten wollen!

Machen wir uns jetzt auf den Weg, auf dem es viele Gewinner und wenig Verlierer gibt, indem wir meine Lösung realisieren!

Weg vom Export auf Pump, hin zu einer fairen Binnenwirtschaft!

 

Woran liegt es, daß wir als Gesellschaft nicht mehr erfolgreich sind?


.




Die Zukunft ist mir viel wichtiger, als die Vergangenheit, weil ich auch in der Zukunft gut leben möchte! Du auch? 

die Ideenwerkstatt vorstellen

Mit dieser Website möchte ich dir meine Idee von einer von eigenverantwortlichen Menschen selbst organisierten Gesellschaft vorstellen.

Eine Gesellschaft, in der:

  • jeder das tun kann, was er wirklich will
  • sich jeder an den für ihn interessanten politischen Entscheidungen
    beteiligen kann

Das wiederum ist die Grundlage für eine Gesellschaft in der möglichst viele
Menschen gerne denken, lernen und kreativ sind bzw. in der möglichst viele ihr Bestes geben können und wollen!

So entsteht eine Lebensumgebung, wo der Erhalt unserer Lebensgrundlagen und
unser Wohlbefinden oberste Priorität hat und nicht der finanzielle Profit.
Um diese Gesellschaft nach und nach zu verwirklichen, klären wir
beispielsweise folgende wichtige Fragen:
  • Wo könnten wir als Gesellschaft in 10 Jahren stehen?
  • Was müssen wir jetzt tun, damit wir in 10 Jahren da ankommen?
  • Welche Schritte müssen wir einleiten?
  • Welche Strategien sind erforderlich?
  • Was sollen die Menschen tun, deren Jobs jetzt von Robotern und Automaten
    erledigt werden?
  • Wie könnten wir unsere Lebensumgebung gestalten, damit viele neue spannende
    Aufgaben bzw. Berufe entstehen?
  • Welche Werte und Gewohnheiten sollen wir leben, damit diese Lebensumgebung
    entstehen kann?
  • Wie könnte ein zukunftsfähiges Lebenskonzept aussehen?

Die nachfolgende Grafik zeigt anschaulich, wie die auf dieser Website noch etwas genauer vorgestellten Lösungen, Konzepte und Projektideen entstanden sind.

Die ganzheitliche Lösung für eine artgerechte Lebensumgebung




”Kernprobleme”


”Ursachen”

”Auswirkungen”

”Lösung”

Hier noch die grafische Zusammenfassung der vorher  beschriebenen Probleme, deren Ursachen und deren Auswirkungen:

hinweis
Die nachfolgende Grafik wird auch als Problembaum bezeichnet.
Der Problembaum beginnt wie ein echter Baum, von der Wurzel her zu wachsen. Diese sind quasi die Ursache für das Problem, das den Stamm bildet. Aus diesem erwachsen schließlich die Folgen und bilden die Baumkrone.
 
Diese Grafik in voller Grösse als PDF downloaden …
grafische darstellung gesellschaftlichen probleme
grafische darstellung gesellschaftlichen probleme

Diese Grafik in voller Grösse als PDF downloaden …