Titel …

herausforderungen meistern

Deine Ziele

  • ...

  • begeistert lernen

    die persönlichen Interessen und Vorlieben mit den Lerninhalten verbinden und so motivierter und mit mehr Freude lernen

  • das Internet optimal zum Lernen nutzen

    mit Hilfe eines zeitgemäßen Lernkonzepts, die Möglichkeiten, die das Internet zum Lernen bietet, optimal nutzen und so wesentlich effektiver lernen

  • das Lernportfolio

    die eigene Lerngeschichte in einem Lernportfolio dokumentieren

  • das Lernen mit Alltagsroutinen verbinden

    beispielsweise das Hörverstehen in Englisch einfach während der Morgengymnastik trainieren

das Lern-Tagebuch

Download: Lern-Tagebuch

Die Schritt für Schritt-Anleitung durch die Workshop-Inhalte.

Das Lern-Tagebuch dient dazu, um alle aufkommenden Fragen und die entsprechenden Antworten, im jeweiligen Zusammenhang zu dokumentieren.

Du erfährst wie du deine Lernziele klar und deutlich formulieren kannst.

Du lernst einen praktikablen Weg kennen, auf dem du diese Lernziele effektiv erreichen kannst.

dem eigenen Lerntyp entsprechend lernen

Download: die Lerntypentests (Zip-Datei, ca. 1,5 MByte)

Diese Tests zeigen, mit welchen Lernmethoden und mit welcher Darstellung der Lerninhalte, du am besten lernst!

Beispiele für die individuellen Auswertungen der Lerntypentests

Beispiel-Auswertung – auditiver, visueller, kommunikativer oder motorischer Lerntyp

Beispiel-Auswertungfür die Lerntypanalyse nach Honey-Mumfort

Beispiel-Auswertungfür den Lerntypentest nach David Kolb

Selbstmotivation

begeistert lernen

das Interesse zum Lernen wirksam wecken

das Internet bestmöglich zum Lernen nutzen

Grafik – Dem individuellen Lerntyp gemäß lernen mit der Internetquellensammlung

die Internetquellensammlung (Zip-Datei, ca. 40 kByte)

Die individuelle Sammlung von nützlichen Internetdiensten und Informationsquellen, abgestimmt auf deine ganz persönlichen Lernziele.

das Lernkonzept

Mit Hilfe des Internets selbstbestimmt lernen und effektiv Probleme lösen.

Grafik – Die wichtigsten Lernmethoden des Lernkonzepts

Praxisbeispiel für die erfolgreiche Anwendung des Lernkonzepts

Praxisbeispiel dafür, wie das Lernkonzept nicht funktioniert

die eigene Lerngeschichte dokumentieren

das Lernportfolio (Word-Dokument, 630
kByte)

Die persönliche Lerngeschichte zu beliebigen Lernthemen erstellen. Dient auch als Mustervorlage für neue Lernportfolios.

Grafik – Die wichtigsten Schritte zum Dokumentieren deiner Lerngeschichte im Lernportfolio

Muster-Lernportfolio – Englisch
– die beim Englisch lernen, gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse dokumentieren

Muster-Lernportfolio– Physik – die beim Physik lernen, gesammelten Erfahrungen und Erkenntnisse dokumentieren

das Lernen in Alltagssituationen einbauen

das Lernen in geeignete Alltagsroutinen einbauen

Praxisbeispiel – Englisch lernen

Kontakt zum Coach:

Martin Glogger
Coach, Ingenieur und Autor
Kantstr. 16
93093 Donaustauf


ich bin täglich am besten erreichbar:

morgens: von 9 bis 11 Uhr
nachmittags: von 13 bis 16 Uhr
abends: von 20 bis 23 Uhr

    Name

    Email Adresse

    Betreff

    deine Nachricht


    Kontaktdaten:

    eMail: martin.glogger@lifeentrepreneur.academy/lernen
    Telefon: 09403/968465

    Falls es komplexere Fragen zu klären gibt, so können wir auch per Chat (Skype, Facebook, Instant-Messenger, …) kommunizieren.

    Skype: Skype Me™!
    martin.glogger1

    Auch eine Online-Demo am Bildschirm oder der Fernzugriff auf Ihren Computer ist möglich.


    Workshop-Forum:

    Über das Forum können Sie Fragen stellen, mit anderen Workshop-Teilnehmern oder dem Trainer diskutieren, gemeinsam Lösungen finden und vieles mehr.

    [bsp-display-forum-index forum= ‘2432, 2425, 1255, 1313, 2421’]

    [bbp-login]

    Registrieren | Passwort vergessen?

    Diese FAQ enthält häufig gestellte Fragen und entsprechende Antworten aller Workshop-Teilnehmer.
    Bitte nutze diese FAQ auch als erste Anlaufstelle zur Beantwortung deiner Fragen!

    "Lernen lernen"-FAQs

    Wie kann man Informationen und Wissen produktiv nutzen ?

    Sie können Informationen produktiv nutzen, wenn Sie beliebige Informationen schnell und gezielt finden und effektiv bewerten können.

    Darüberhinaus die jeweils relevanten Informationen/Quellen leicht wiederauffindbar abspeichern und sich mit den jeweils relevanten Informationen aktiv und selbstbestimmt auseinandersetzen können.

    Nicht zuletzt sollten Sie mit Hilfe der jeweils relevanten Informationsbausteine, das jeweils benötigte Wissen konstruieren können. Dazu müssen Sie konzentriert lesen, logisch denken und klar und verständlich schreiben können. 

    Letztendlich geht es aber vor allem darum, daß dieses Wissen auch sinnvoll angewendet bzw. produktiv genutzt wird um beispielsweise mit diesem Wissen Probleme zu lösen, Ideen schneller in die Tat umzusetzen, gute Entscheidungen zu treffen, Marktlücken zu erkennen und effektiv zu nutzen und vielfältige Aufgaben effektiver lösen zu können.

    Der große Gedanke dahinter ist, daß Autodidakten und Problemlöser dadurch, daß sie Informationen und ihr Wissen produktiv nutzen, ihr eigenes und das Leben ihrer Mitmenschen maximal vereinfachen.

    Wie kann man mit Hilfe der IT Probleme lösen ?

    Vorgehensweise beim Probleme lösen:

    1. das Problem erst einmal erkennen, in dem man kritische und vorurteilsfreie Fragen stellt

      hilfreiche Werkzeuge: keine bekannt

    2. mit Hilfe des Computers mit Internetzugang schnell und gezielt glaubwürdige Antworten (Informationen) beschaffen (die Informationen dienen dazu das Problem zu bechreiben und mögliche Lösungen zu finden)

      hilfreiche Werkzeuge:
      Suchmaschinen, Meta-Suchmaschinen, allgemeinen Suchkataloge, kostenpflichtige Informationsdienste (Information Broker, kostenpflichtige Fachinformationsdienste, Medien-Beobachtungsdienste, Web-Auskunft ), Web-Portale (persönliche Startseite, personalisierbare Internet-Portale), Webringe, Newsletter, Webforen und Newsgroups, Diskussionslisten, Webchats und IRC-Kanäle, Instant Messaging, virtuelle Gemeinschaften, Experten-Netzwerke, Twitter, Facebook, XING, Online-Lehrgänge, Online-Studiengänge, …

      viele weitere Infos zu den genannten Werkzeugen finden Sie im Internet-Guide

    3. die Informationen leicht wiederauffindbar auf dem lokalen Rechner abspeichern

      hilfreiche Werkzeuge:
      die Lesezeichenfunktion des WWW-Clients, Offline-Reader (httrac, WebSpider,…), das Dateisystem (Windows, Linux,…) bzw. eine geeignete Ordnerstruktur, eine HTML-Seite als persönliches Portal, ein Werkzeug für den schnellen Zugriff auf besonders wichtige Internetadressen, Anwendungsprogramme (Werkzeuge) und Ordner, Werkzeuge für die grafische Organisation von Informationen mit Hilfe einer Mindmap, Tools zur Vergabe von Metadaten, das Datei-Suchsystem des jeweiligen Betriebssystems, Desktop-Suchwerkzeuge (xfriend, diskMeta,…), die Archivierungsfunktionen des Mediaplayers (Windows Mediaplayer, Realplayer,…), …

    4. sich aktiv mit den gefundenen Informationen auseinandersetzen

      hilfreiche Werkzeuge:
      z. B. der Acrobat Reader und der Foxitreader, die Werkzeuge bereitstellen, mit denen man Texte kommentieren, Text hervorheben, auf ein bestimmtes Detail in einer Grafik hinweisen kann, ein bestimmtes Detail in einer Grafik kommentieren kann, ein Dokument/eine Datei an das Originaldokument anhängen kann und vieles mehr, …

    5. die dabei gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen und weitere Informationen, soweit es geht dokumentieren und, falls gewünscht, an andere Personen verteilen (anderen zur Diskussion stellen)

      hilfreiche Werkzeuge:
      Office-Paket mit Textbearbeitungsprogramm (MS Word, Writer,…), Tabellenkalkulation (MS Excel, Calc,…), Präsentationswerkzeug (MS Powerpoint, Impress,…), Datenbanksystem (MS Access, Base,…),…

      HTML-Editoren (NVU, MS Frontpage,…), PDF-Editor (Acrobat Writer), PDF-Konvertierungstools (PDF-Brewer, die Konvertierungsfunktion von Open Office,…), Desktop Publishing-Programme (RagTime,…), Grafik- und Bildbearbeitungsprogramme (Micrografx Picture Publisher, The Gimp, …), Audiobearbeitungsprogramme (Adobe Audition, Audiacity,…), Videobearbeitungsprogramme (Moviemaker,…), Demonstrationswerkzeuge, beispielsweise um Screenshots, Ablaufdiagramme, Flussdiagramme, Handlungsanweisungen, Schaltpläne, Organigramme, Netzwerk-Topografien und vieles mehr zu erstellen (TurboDemo, DIA, Freemind, die von Writer oder Impress bereitgestellten Werkzeuge zur Grafikbearbeitung,…), Termin- und Kontaktmanager (EssentialPIMPro, Outlook,…), elektronische Notizzettel mit Alarmfunktion (e7NoteIt,…), Brenner-Software (Nero Burning ROM, jCDwriter,… 
      Komprimierungswerkzeug (ZipGenius,….), Texterkennungssoftware (Finereader,…), nützliche Tools (der Dokumenteninhalt- Vergleicher WinMerge, die erweiterte Zwischenablage Ditto, die HTML-Toolbox,…), …

    6. die wichtigen und vertraulichen Informationen schützen und sichern, damit diese nicht verloren gehen oder in falsche Hände geraten

      hilfreiche Werkzeuge:
      das Dateisystem, mit dem Zugriffsrechte vergeben werden können, Datensicherungsprogramme (TrueImage, das Windows-Sicherungsprogramm "NTBackup", die Systemwiederherstellung, Abact, das Backuptool der Brennersoftware "Nero Burning ROM",…), Verschlüsselungs- und Signierwerkzeuge (GnuPG, SMIME, PGP,…), Virenscanner (Kaspersky Anti-Virus,…), Verschlüsselungs- und Signierhardware (Smartcard und Kartenlesegerät), Datensicherungsgeräte (DVD-Brenner, Wechsel-Festplatten, MO-Laufwerke,…), Privacy-Tools (JAP,…), die Filter-Funktionen des E-Mail-Clients, spezielle Spam-Filter-Tools, Tools, um einen elektronischen Fingerabdruck (Hash) von dem Dokument zu machen (jacksum, MGET MD5/SHA-Tool,…), Dokumente mit bestimmten Nutzungsrechten versehen und elektronisch signieren (Acrobat Writer,…), …

    7. das Universalwerkzeug, der Computer mit Internetzugang, ohne das echte Netzwerke undenkbar und die vorher genannten Aufgaben niemals in der Effektivität lösbar wären, kompetent nutzen, was beispielsweise bedeutet, daß der Anwender einen Großteil der anfallenden Computer- und Internetprobleme durch entsprechendes vorbeugendes Verhalten vermeidet und die nicht vermeidbaren Probleme selbst oder in Zusammenarbeit mit anderen lösen kann

      hilfreiche Werkzeuge:
      Windows XP – Hilfe- und Supportcenter, Gerätemanager, Windows Update, Tools zur Anzeige von Systeminformationen (MSinfo,…), …

    Welche Menschen können besonders gut lernen und Probleme lösen ?

    Wie gut jemand lernen und Probleme lösen (kreativ sein) kann, hängt maßgeblich von folgenden Wesensmerkmalen eines Menschen ab:

    • von seiner grundsätzliche Motivation bzw. Einstellung (Werte, Leidenschaften), insbesondere aber von seiner inneren Bereitschaft, Wissenslücken, Probleme, Fehler und Widersprüche als solche erkennen zu wollen und von seiner Offenheit, neue Informationen vollständig (nicht nur die angenehmen Teilinfos) wahrnehmen zu wollen
    • von seiner Kompetenz im Umgang mit Informationen und Wissen (seiner Netzwerkkompetenz also), insbesondere aber davon, daß er die jeweils relevanten Methoden, Dienste und Werkzeuge kompetent anwenden kann und auch die technischen Grundlagen zur optimalen Nutzung der Internetdienste beherrscht, denn nur so kann er sich voll und ganz dem Lernen und Probleme lösen widmen
    • von seinen besonderen Fähigkeiten im Umgang mit Informationen und Wissen (Begabungen, Charakterstärken), insbesondere aber:

      Hinweis

      Jeder kann seine Schreib- und Lesefähigkeiten auch ohne entsprechende Begabungen bis zu einem bestimmten Niveau

      (das für viele Aufgaben völlig ausreicht) trainieren. Im Rahmen meines Lehrgangs werden Sie sehr viel lesen und vor allem schreiben – Sie dokumentieren Ihre persönliche Lerngeschichte und trainieren auf diesem Wege Ihre Schreibfähigkeiten. Schreiben ist die beste Methode, um klares Denken zu trainieren. Nur klare Gedanken können letztendlich klar und verständlich dokumentiert werden. Klares Denken ist die wichtigste Grundfähigkeit eines Menschen, der in einer Informationsgesellschaft erfolgreich sein möchte.
       

      • von seiner Schreibfähigkeit, denn klares und verständliches Schreiben setzt klares Denken und das Beherrschen der jeweiligen Sprache voraus
      • von seiner Lesefähigkeit und dem Maß, wie schnell und viel sein Kurzzeitgedächtnis Informationen aufnehmen kann, um vorher gelesene Inhalte mit später gelesenen zu verknüpfen
    • bei speziellen Themen von seinem Fach- und Erfahrungswissen (Stichwort: Fachkompetenz)
    • bei allgemeinen Themen von seiner Allgemeinbildung

    Wie kann man sich aktiv und selbstbestimmt mit Informationen auseinandersetzen ?

    Einführung Bildlink-Pfeil

    Sich aktiv und selbstbestimmt mit Informationen auseinandersetzen bedeutet ganz allgemein:

    • die Informationen vorurteilsfrei und kritisch hinterfragen (Ich kann nur wissen wonach ich fragen kann !)

      Hinweis
      Besonders wichtig ist es hierbei, sich auch unangenehm erscheinende Fragen zu stellen und sich mit unbequemen Antworten konstruktiv auseinander zu setzen, anstatt sie einfach auszublenden.

    • neue Informationen mit den bereits vorhandenen Informationen, Kenntnissen, Fähigkeiten und Erfahrungen vergleichen, vorhandene Analogien, Ähnlichkeiten und Zusammenhänge erkennen und diese klar und verständlich formulieren

    • die gesammelten Daten und Informationen organisieren bzw. klassifizieren, also deren inhaltliche Bedeutung erschließen bzw. diese einem bestimmten Thema (Einzelthema) bzw. einer speziellen Aufgabe (Teilaufgabe) zuordnen

    • in den gefundenen Informationen nach praktischen Anwendungsmöglichkeiten suchen, um alltagsrelevante Probleme und Aufgaben zu lösen

    • relevante von irrelevanten Informationen trennen

    • (richtige) Schlußfolgerungen aus den jeweils relevanten Informationen ziehen

    • mit anderen konstruktiv zusammenarbeiten, also:

      • (kritische) Fragen stellen

      • Meinungen äußern, begründen und andere von der eigenen Meinung überzeugen

      • die Fragen anderer klar und verständlich beantworten

      • sachlich diskutieren, um so verschiedene Sichtweisen auf einen bestimmten Sachverhalt zu erhalten

      • das eigene (selbst konstruierte) Wissen kritisch hinterfragen, indem es anderen Experten/Fachinteressierten zur Diskussion gestellt wird, um so gegebenenfalls Fehler zu erkennen und entsprechend zu korrigieren

    • eigene Fragen zum Verständnis eines Sachverhalts klar und verständlich formulieren und geeignete Antworten finden, entweder durch das Lesen und Auswerten relevanter Dokumente oder indem die Fragen an andere Experten/Fachinteressierte gestellt werden

    • die gewonnenen Erkenntnisse und Erfahrungen dazu nutzen, um eigene Methoden zu entwickeln, diese zu verbessern und vor allem anzuwenden, um so das Gelernte zu üben, es durch Wiederholung im Gedächtnis abzuspeichern und für die jeweils geeigneten Anwendungsfälle praktisch einzusetzen

    • ganz allgemein Sachverhalte (eigene Erkenntnisse, Probleme, Ideen,…) formulieren 

    • durch das Hinterfragen des eigenen Wissens Ideen entwickeln und neues Wissen schaffen

    • bestimmte Zusammenhänge zwischen einzelnen Teilinformationen herstellen und so ein bestimmtes Wissen konstruieren

    • ein bestimmtes Wissen in die Teilinformationen zerlegen, aus denen es zuvor konstruiert wurde

    • vom Allgemeinen auf das Besondere schließen

    • vom Besonderen auf das Allgemeine schließen

    • Entscheidungen treffen und begründen

    Selbstlernkurs - tiefgründig denken

    Die auf diesem Wege entstandenen Denk- und Lernergebnisse, beispielsweise Ihre:

    • eigenen Erfahrungen, Erkenntnisse, Hinweise, Tipps, Ideen,…

    • konstruktiven Verbesserungen (Korrekturvorschläge),

    • persönlichen Umformulierungen von bereits bestehenden Informationen, 

    • kurzen, selbst formulierten Zusammenfassungen der wesentlichen Inhalte von bestimmten Kapiteln oder Artikeln

    • weiteren Informationen/Informationsquellen (Kommentare, Bewertungen, Hyperlinks zu relevanten Informationen/Informationsquellen,…)

    können Sie dann als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird.

    Darüber hinaus können Sie die Dateien/Dokumente bzw. die darin enthaltenen und relevanten Informationen so  kennzeichnen (Fettschrift, Markierungen, Umformulierungen,…), daß sie beim nächsten Zugriff klar und verständlich (zur Beantwortung einer konkreten Fragestellung) verfügbar sind, beispielsweise um ein bestimmtes Wissen zu konstruieren oder ein Problem zu lösen.

    Acrobat Reader Bildlink-Pfeil

    Beim Acrobat Reader müssen die PDF-Dokumente mit entsprechenden Nutzungsrechten (Kommentieren erlauben) versehen sein. 

    Hinweis
    Ein großer Vorteil des im nächsten Teilabschnitt kurz beschriebenen Foxit Readers ist, daß dieser die Funktionen zum Kommentieren und Weiterbearbeiten von PDF-Dokumenten standardmäßig bereitstellt. Allerdings wird obligatorisch ein Hinweis, daß der Foxit Reader angewendet worden ist, in das betreffende Dokument eingefügt.

    Informationen über die Rechte, die Sie bei der Nutzung dieses Dokuments haben, können Sie sich übrigens im Acrobat Reader im Menü Datei – Dokumenteigenschaften – Register "Sicherheit" anzeigen lassen.


    Acrobat Reader - Datei - Dokumenteigenschaften

    Abb.  Acrobat Reader – Datei – Dokumenteigenschaften


    Text kommentieren…

    eigene Erfahrungen, Erkenntnisse, Hinweise, Tipps, Ideen, usw. als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird

    oder vereinfacht

    …eigene Erkenntnisse an einen Textabschnitt im Dokument annotieren… 


    Adobe Reader - Werkzeuge - Kommentieren - Notizwerkzeug


    Adobe Reader - Werkzeuge - Kommentieren - Notizwerkzeug

    Abb.  Adobe Reader – Werkzeuge – Kommentieren – Notizwerkzeug 


    einen Text hervorheben

    …besonders wichtige Informationen so kennzeichnen, daß deren Zusammenhang mit einer konkreten Fragestellung beim nächsten Zugriff sofort wieder hergestellt werden kann…


    Adobe Reader - Werkzeuge - Kommentieren


    Adobe Reader - Werkzeuge - Kommentieren

    Abb.  Adobe Reader – Werkzeuge – Kommentieren – Textbearbeitung – Ausgewählten Text hervorheben 


    auf ein bestimmtes Detail einer Grafik hinweisen

    … Dateien/Dokumente bzw. die darin enthaltenen und relevanten Informationen so  kennzeichnen (Fettschrift, Markierungen, Umformulierungen,…), daß sie beim nächsten Zugriff klar und verständlich (zur Beantwortung einer konkreten Fragestellung) verfügbar sind, beispielsweise um ein bestimmtes Wissen zu konstruieren oder ein Problem zu lösen…


    Adobe Reader  - Werkzeuge - Grafikmarkierungen - Rechteck-Werkzeug


    Adobe Reader  - Werkzeuge - Grafikmarkierungen - Rechteck-Werkzeug

    Abb.  Adobe Reader  – Werkzeuge – Grafikmarkierungen – Rechteck-Werkzeug


    ein bestimmtes Detail einer Grafik kommentieren

    …weitere Informationen/Informationsquellen (Kommentare, Bewertungen, Hyperlinks zu relevanten Informationen/Informationsquellen,…) als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird…

    oder vereinfacht

    …weitere Informationen als Notiz an ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw. annotieren…


    Adobe Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Notiz-Werkzeug


    Adobe Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Notiz-Werkzeug

    Abb.  Adobe Reader  – Werkzeuge – Kommentieren – Notiz-Werkzeug


    Aktion
    ein Dokument/eine Datei an das Originaldokument anhängen

    …weitere Informationen/Informationsquellen (Kommentare, Bewertungen, Hyperlinks zu relevanten Informationen/Informationsquellen,…) als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird…

    oder vereinfacht

    …weitere Informationen in einer eigenen Datei, angehängt an das Originaldokument, abspeichern… 


    Adobe Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Datei als Kommentar anhängen


    Adobe Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Datei als Kommentar anhängen

    Abb.  Adobe Reader  – Werkzeuge – Kommentieren – Datei als Kommentar anhängen 


    Resultat
    Beim Überfahren der blauen Stecknadel (symbolisiert die angehängte Datei) mit dem Mauszeiger wird eine gelbe Textbox mit dem Benutzernamen des Annotierers und der Dateiname angezeigt. 

    Ein Doppelklick auf die Stecknadel öffnet die angehängte Datei (eine relevante Information aus dem HTML-Online-Nachschlagewerk "SelfHTML" von Stefan Münz).


    Mozilla Firefox - SelfHTML - Unterschiede zwischen XHTML und HTML

    Abb.  Adobe Reader – angehängte Datei symbolisiert durch eine blaue Stecknadel 


    Mozilla Firefox - SelfHTML - Unterschiede zwischen XHTML und HTML

    Abb.  Mozilla Firefox – SelfHTML – Unterschiede zwischen XHTML und HTML 


    Foxit Reader Bildlink-Pfeil

    Text kommentieren…

    eigene Erfahrungen, Erkenntnisse, Hinweise, Tipps, Ideen, usw. als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird

    oder vereinfacht

    …eigene Erkenntnisse an einen Textabschnitt im Dokument annotieren… 


    Foxit Reader - Werkzeuge - Kommentieren - Notizwerkzeug


    Foxit Reader - Werkzeuge - Kommentieren - Notizwerkzeug

    Abb.  Foxit Reader – Werkzeuge – Kommentieren – Notizwerkzeug 


    einen Text hervorheben

    …besonders wichtige Informationen so kennzeichnen, daß deren Zusammenhang mit einer konkreten Fragestellung beim nächsten Zugriff sofort wieder hergestellt werden kann…



    Abb.  Foxit Reader  – Werkzeuge – Kommentieren – Textbearbeitung – Ausgewählten Text hervorheben 


    auf ein bestimmtes Detail einer Grafik hinweisen

    … Dateien/Dokumente bzw. die darin enthaltenen und relevanten Informationen so  kennzeichnen (Fettschrift, Markierungen, Umformulierungen,…), daß sie beim nächsten Zugriff klar und verständlich (zur Beantwortung einer konkreten Fragestellung) verfügbar sind, beispielsweise um ein bestimmtes Wissen zu konstruieren oder ein Problem zu lösen…



    Abb.  Foxit Reader  – Werkzeuge – Grafikmarkierungen – Rechteck-Werkzeug


    ein bestimmtes Detail einer Grafik kommentieren

    …weitere Informationen/Informationsquellen (Kommentare, Bewertungen, Hyperlinks zu relevanten Informationen/Informationsquellen,…) als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird…

    oder vereinfacht

    …weitere Informationen als Notiz an ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw. annotieren…



    Foxit Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Notiz-Werkzeug

    Abb.  Foxit Reader  – Werkzeuge – Kommentieren – Notiz-Werkzeug


    Aktion
    ein Dokument/eine Datei an das Originaldokument anhängen

    …weitere Informationen/Informationsquellen (Kommentare, Bewertungen, Hyperlinks zu relevanten Informationen/Informationsquellen,…) als Notiz an die jeweils relevante Stelle (ein Wort, einen Satz, einen Textabschnitt, eine Tabelle, eine Zeichnung usw.) im Dokument annotieren oder in einer eigenen Datei abspeichern, die dann an das Originaldokument angehängt wird…

    oder vereinfacht

    …weitere Informationen in einer eigenen Datei, angehängt an das Originaldokument, abspeichern… 


    Foxit Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Datei als Kommentar anhängen


    Foxit Reader  - Werkzeuge - Kommentieren - Datei als Kommentar anhängen

    Abb.  Foxit Reader  – Werkzeuge – Kommentieren – Datei als Kommentar anhängen 


    Resultat
    Beim Überfahren der roten Stecknadel (symbolisiert die angehängte Datei) mit dem Mauszeiger wird eine gelbe Textbox mit dem Benutzernamen des Annotierers und der Dateiname angezeigt. 

    Ein Doppelklick auf die Stecknadel öffnet die angehängte Datei (eine relevante Information aus dem HTML-Online-Nachschlagewerk "SelfHTML" von Stefan Münz).


    Foxit Reader - angehängte Datei symbolisiert durch eine rote Stecknadel

    Abb.  Foxit Reader – angehängte Datei symbolisiert durch eine rote Stecknadel 


    Mozilla Firefox - SelfHTML - Unterschiede zwischen XHTML und HTML

    Abb.  Mozilla Firefox – SelfHTML – Unterschiede zwischen XHTML und HTML 


      

    Workshop-FAQs

    Welche Vorteile haben Online-Workshops gegenüber Präsenz-Workshops, die vor Ort stattfinden ?

    Sie können sich an beliebigen Orten (Arbeitsplatz, zuhause,…) und bei Bedarf (zeitunabhängig) das gerade benötigte Wissen aneignen. Die Weiterbildung kann also flexibel in den Alltag eingebaut werden.

    Die zeitliche und räumliche Unabhängigkeit ermöglicht es auch, daß Sie weitestgehend selbst bestimmen können, wann, wo und mit welchem individuellen Lerntempo Sie lernen möchten

    Durch die Kombination von menschlicher und maschineller Lernerfolgskontrolle ist es weiterhin möglich besser auf die individuellen Wissenslücken des Lernenden einzugehen und damit effektiver zu lernen.

    Vorausgesetzt, die Kommunikationswege des Internets werden voll ausgeschöpft, haben die Lernenden außerdem die Möglichkeit, jederzeit Fragen zu stellen und Lösungen für Probleme zu finden, und zwar sowohl mit dem Mentor als auch mit den anderen Lernenden oder ganz allgemein mit Hilfe des Internets. Eine solch intensive und über einen längeren Zeitraum andauernde Betreuung wäre bei traditionellen Lernangeboten (direkte Betreuung) schon aus Kostengründen undenkbar.

    Wo wir beim nächsten Vorteil wären. Ein Wochenend-Seminar als Präsenzschulung kostet wesentlich mehr als ein über mehrere Wochen betreuter Online-Workshop. Nicht nur das der Online-Workshop kann auch kostengünstig nachbetreut werden.

    Der Mentor kann z. B. über ein dafür eingerichtetes Webforum Hilfe bei Bedarf geben, auch nachdem der Workshop längst zu Ende ist. 

    weiterlesen …

    Wie läuft ein Online-Workshop ab ?

    So ein Online-Workshop läuft komplett online ab.

    Der Teilnehmer legt den Starttermin fest, zu diesem Termin beginnt der Workshop dann.

    Sie können von jedem Ort, an dem ein PC mit Internetzugang verfügbar ist auf die Lernumgebung bzw. ihre Lernunterlagen zugreifen und sich über das Workshop-Forum und den Chat mit dem Workshop-Leiter und den anderen Workshopteilnehmern austauschen.

    Während der gesamten Workshop-Dauer steht Ihnen der Workshop-Leiter mit Rat und Tat zur Seite, etwa um Fragen zu beantworten oder Ihnen bei der Lösung von Problemen zu helfen. 

    Der Workshop dauert 3 Wochen, in denen Sie die Workshop-Unterlagen durcharbeiten. Falls Sie diesbezüglich Fragen haben, so können Sie diese über ein dafür eingerichtetes Webforum, an den Workshop-Leiter bzw. die anderen Teilnehmer stellen. 

    weitere Details finden Sie im Konzept für den Online-Workshop

    Warum brauche ich ein Lernportfolio ?

    “Ich kann doch zu den Unterlagen, die ich erhalte, kurze Notizen machen!”

    Das Lernportfolio enthält weit mehr als nur kurze Notizen. Dort beschreiben Sie strukturiert Ihre Lerngeschichte.

    Zu dieser Geschichte gehören Ihre Lernziele und Ihre persönlichen Gründe warum Sie diese erreichen möchten, Ihre Fragen und Antworten zu den Lerninhalten, Ihre Zusammenfassung des Grundwissens, Ihre Probleme mit den Übungsaufgaben und die Lösungen dazu und schließlich Ihre Erkenntnisse.

    Nicht zuletzt hat das mit dem Aufschreiben eine unglaubliche psychologische Wirkung. Ich habe das selbst erfahren und auch viele andere Menschen bestätigen es.
    Wer seine Erfahrungen und Erkenntnisse zu einer Aufgabe/zu einem Thema dokumentiert und seine Aufzeichnungen beharrlich weiterführt, wird das schnell auch selbst erkennen.

    Das Aufschreiben hat eine mächtige Wirkung auf die Weiterentwicklung unseres Wissens.

    Deshalb ist ein wesentlicher Teil meiner Lehr-/Lernmethoden, das Dokumentieren der eigenen Lerngeschichte (Stichwort: Lernportfolio). Auf diesem Wege trainiert der Lernende gleichzeitig seine Schreibfähigkeiten.

    Schreiben ist die beste Methode, um klares Denken zu trainieren. Nur klare Gedanken können letztendlich klar und verständlich dokumentiert werden.
    Klares Denken ist die wichtigste Grundfähigkeit eines Menschen, der in einer Informationsgesellschaft erfolgreich sein möchte.

    Welche Lehr- und Lernmethoden werden in den Online-Workshops angewandt ?

    Was brauche ich, um an einem Online-Workshop teilnehmen zu können ?

    Im Grunde reicht ein Computer mit Internetzugang und entsprechende Grundkenntnisse und etwas praktische Erfahrung.

    Das bedeutet, Sie können:

    • mit einem Computer umgehen
    • einen gängigen Web-Browser (Mozilla Firefox, Internet Explorer,…) bedienen
    • einen gängigen E-Mail-Client (Thunderbird, Outlook) bedienen
    • ein Textverarbeitungsprogramm (MS Word, Writer, …) bedienen

    Falls Sie zur Teilnahme an einem Workshop bestimmte Vorkenntnisse oder Werkzeuge (Software) brauchen, so erfahren Sie das rechtzeitig.

    Wie viel Zeit sollte ich einplanen ?

    Eine genaue Vorhersage ist nicht möglich, da dieser natürlich vor allem von Ihrer Einstellung zum Lernen allgemein, aber auch von Ihrem Vorwissen abhängig ist.

    Grob kann man sagen, daß Sie sich etwa 2 Stunden am Tag konzentriert mit den Workshop-Inhalten auseinandersetzen sollten. Das wären dann rund 14 Stunden pro Woche, in denen Sie lesen und die Übungsaufgaben bearbeiten. Sie können die Lernzeiten natürlich flexibel in ihren Tagesablauf einbauen. Feste Onlinezeiten gibt es nur für die Chats, wo alle Teilnehmer zeitgleich online sein müssen.

    Gibt es feste Online-Zeiten ?

    Nein, es bleibt jedem selbst überlassen wann er lernen möchte. Einige Tage, dafür aber 8 Stunden oder jeden Tag 2 Stunden, ganz wie es Ihnen am Besten passt. Sie müssen nur das Wochenpensum schaffen, da es feste Abgabetage für die Übungsaufgaben gibt.

    Ist die Lernumgebung bzw. sind die Foren öffentlich einsehbar ?

    Nein, die Lernumgebung ist ein passwortgeschützter Bereich auf der Website, zu der nur die Workshop-Teilnehmer Zugang haben. Die Inhalte sind nicht über öffentliche Suchmaschinen auffindbar bzw. zugänglich.

    Was passiert mit den Inhalten ?

    Ihre Forenbeiträge bleiben erhalten, der Rest wird gelöscht.

    Enthalten Ihre Beiträge wichtige Fragen und Problemlösungen werden diese in einer entsprechenden FAQ für die Lerninhalte gespeichert und stehen so auch den nachfolgenden Workhop-Teilnehmern zur Verfügung. Natürlich nur wenn das ok für Sie ist.

    Gibt es Voraussetzungen zum Mitmachen ?

    Einen Computer mit Internetzugang und Grundkenntnisse und etwas praktische Erfahrung im Umgang damit, reichen um an dem Workshop teilzunehmen.

    Genauere Anforderungen können Sie in der jeweiligen Beschreibung zum Workshop nachlesen.

    Bekomme ich eine Teilnahmebescheinigung ?

    Sie erhalten nach Abschluß des Workshops eine Teilnahmebestätigung, die Ihnen per Mail zugeschickt wird.

    Kann bis zu 3 Wochen dauern.

    Wesentlich aussagekräftiger als die Teilnahmebescheingugn, ist aber die Beschreibung Ihrer individuellen Lerngeschichte im Rahmen Ihres Lern-Portfolios. Dieses Portfolio können Sie dann als Leistungsnachweis in ihre Bewerbung einheften bzw. an das elektronische Bewerbungsdokument anhängen. 


    Aus dem Lernportfolio geht hervor, auf welchem Wege, mit welchen Einzelleistungen (eigene Erfahrungen, wichtige Erkenntnisse, aufgetretene Probleme und gefundene Lösungen, wichtige Fragen und entsprechende Antworten, relevante Links, Bewertungen, eigene Vorschläge für Verbesserungen, aktive Teilnahme an Diskussionen, selbständige und gemeinsame Bearbeitung der Übungsaufgaben,…) Sie die Lernziele erreicht haben. 

    Sind meine Daten bei Ihnen sicher ?

    Ja! Ich halte mich an die gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Lesen Sie dazu auch meine Datenschutzerklärung

    Wo finde ich die AGB/Teilnahmebedingungen ?


    die Allgemeinen Geschäftsbedingungen/Teilnahmebedingungen für die Online-Workshops 


    Es ist keine Pflicht, Allgemeine Geschäftsbedingungen zu verwenden, auch ist nicht zwingend festgelegt, was alles in ABG's festgeschrieben werden soll. Bestehen keine AGB's, so gelten allein die gesetzlichen Regelungen.

    Wer hilft mir bei weiteren Fragen ?

    entweder Sie nutzen das Online-Formular

    oder Sie schreiben mir direkt

    Martin Glogger
    Coach, Ingenieur, Autor
    Kantstr. 16
    93093 Donaustauf

    Kontakt:

    E-Mail: martin.glogger@lifeentrepreneur.academy

    Skype: martin.glogger1
    Tel: +49 09403 – 968465

    am Workshop teilnehmen oder weitere Infos zum Workshop: http://workshop.lifeentrepreneur.academy/lernen

    Hilf mit diese Lernumgebung und den Workshop zu verbessern.

    Was kann ich besser machen?

      Ihr Name

      Ihre Email Adresse

      Was kann ich besser machen?