Die Internet-Protokolle und das ISO/OSI-Modell - Teil 3

praktisches Beispiel einer Textnachricht, die per Chat-Client von einem Rechner zu einem anderen, räumlich weit entfernten Rechner versendet wird und dabei die einzelnen Netzwerkschichten beim Sender von oben nach unten und beim Empfänger von unten nach oben durchläuft

Die Internet-Protokolle und das ISO/OSI-Modell - Teil 2

Um den Aufbau und die Funktion der TCP/IP-Protokollfamilie zu verstehen, benötigt man ein Netzwerkmodell, das besser an den Aufbau der Protokolle angelehnt ist. Dazu hat das amerikanische Verteidigungsministerium (DoD - Department of Defense, http://www.defense.gov) ein 4-Schichten-Netzwerkmodell entworfen. Jede Schicht besteht aus einer Anzahl von Protokollen, die gemeinsam die TCP/IP-Protokollfamilie bilden.

Die Internet-Protokolle und das ISO/OSI-Modell - Teil 1

Das Internet verbindet einzelne Rechner und einzelne voneinander unabhängige Netzwerke (internationale, nationale und regionale Netzwerke) zum größten Computer-Netzwerk der Welt. Von fast jedem Punkt der Erde aus können sich weitere Rechner und Netzwerke ans Internet anschließen, um am weltweiten Datenaustausch teilzunehmen. Dies kann beispielsweise per Modem, ISDN oder ADSL über das Telefonnetz, per Kabelmodem über das Kabelnetz oder via Satellit geschehen.

Das Client-Server-Prinzip

Die Interaktion zwischen Ihrem Rechner (Client) und dem Rechner (Server), der den jeweiligen Internetdienst für Sie bereitstellt, beruht immer auf den technischen Grundlagen des Client-Server-Prinzips. Um beispielsweise über den E-Mail-Dienst Ihre elektronische Post abzuholen, benötigen Sie einen E-Mail-Client (Sendmail, Eudora, Pegasus Mail, Outlook,...).

Was ist das Internet ?

Internet ist die Abkürzung für "Interconnected Networks" (dt.: miteinander verbundene Netze). Das Internet verbindet einzelne Rechner und einzelne voneinander unabhängige Netzwerke (internationale, nationale und regionalen Netzwerke) zum größten Computer-Netzwerk der Welt, wodurch ein weltweiter Datenaustausch und eine weltweite elektronische Kommunikation möglich ist. Von jedem Punkt der Welt aus kann ein Rechner ans Internet angeschlossen werden.

Die Internetadresse (URL) und das Domain-Name-System

Jeder Rechner im Internet, auf dem Sie Informationen bzw. Dateien abrufen können, besitzt eine eindeutige Adresse, über die Sie den gewünschten Server erreichen können. Um an eine Information zu gelangen, müssen Sie die entsprechende Adresse im Browser eingeben. Es gibt zwei unterschiedliche Adreßformate, die allerdings beide die gleiche Funktion haben: a.) Symbolische Adresse (URL) b.) Numerische Adresse (IP-Adresse)