Webchats und IRC-Kanäle

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier:  Startseite > Inhaltsverzeichnis: Kommunikationsdienste > Diskussionslisten > Webchats > IRC-Kanäle (webbasierter Zugriff)

zurück

Buch geöffnetWas sind Webchats und was IRC-Kanäle ?

Folgende Fragen beantwortet der Abschnitt:

  • Was sind Chatforen und wozu dienen Sie ? Bildlink-Pfeil

    • Was sind die IRC-Kanäle des IRC-Dienstes und was sind die Webchats des World Wide Web ? Bildlink-Pfeil

    • Welche Möglichkeiten gibt es generell, um am IRC-Dienst teilzunehmen ? Bildlink-Pfeil

  • Wie kann ein Webchat bzw. ein IRC-Kanal zum gewünschten Thema im internetkurs/allgemeinen gefunden und zur Informationsgewinnung genutzt werden ? Bildlink-Pfeil

Was sind Chatforen und wozu dienen Sie ? Bildlink-Pfeil

 

Theorie

Prinzipiell dienen Chatforen zum Austausch von Informationen jeglicher Art. Die Kommunikation über ein Chatforum wird mit dem Begriff "Chatten" umschrieben. Beim "Chatten" (von chat, dt.: plaudern) unterhalten sich zwei oder mehr Nutzer innerhalb eines Computernetzwerks nahezu in Echtzeit (ohne Zeitverzögerung) durch Eintippen von Worten mit der Tastatur. Sobald ein Chat-Teilnehmer seinen Text auf der Tastatur eingetippt und mit der Eingabetaste abgeschickt hat, erscheint er auf den Bildschirmen aller anderen Teilnehmer. So können mehrere Nutzer in Netzwerken bequem und schnell online miteinander kommunizieren. Einzige Bedingung ist, dass alle Teilnehmer eines Chats gleichzeitig online sind und Zugang zum gleichen Chatsystem haben.

Das Chatten ist eine der reizvollsten Anwendungen im Internet. Viele, die die anfängliche Scheu vor dem fehlerträchtigen Schnelltippen ins Blinde hinein überwunden haben, entwickeln sich zum regelmäßigen Chatter. Einer der Gründe für den schnellen Aufstieg von America Online (AOL) zum weltweit führenden Online-Dienst waren die einfach zu bedienenden Chats. Auch im World Wide Web gehört das Chatten mittlerweile dazu: Auf Homepages von Organisationen oder Firmen finden Sie häufig Chat-Module, mit deren Hilfe die Besucher dieser Website plaudern können. 

In dieser Lektion geht es um die Chatforen, die über das World Wide Web angeboten werden, den sogenannten Webchats, und die Chatforen, die über den IRC-Dienst bereitgestellt werden, den sogenannten IRC-Kanälen.


Was sind die IRC-Kanäle des IRC-Dienstes und was sind die Webchats des World Wide Web ? Bildlink-Pfeil

IRC-Netzwerk und WWW-Netzwerk 

Anzeigesprachflut.de - Ab 1. ct vom Handy ins Ausland telefonieren!

Der Internet Relay Chat-Dienst, kurz IRC, ist Ende der 80er Jahre entstanden und stellt vergleichbar mit dem CB-Funk zwar nicht Funkkanäle, dafür aber IRC-Kanäle zur Verfügung, in denen eine bestimmte Gruppe, deren Mitglieder überall auf der Welt verteilt sein können, miteinander kommunizieren kann. Zu den IRC-Kanälen, die von einem IRC-Server bereitgestellt werden, kann dann über einen entsprechenden IRC-Client eine Verbindung hergestellt werden. Die IRC-Server sind untereinander verbunden und bilden ein IRC-Netzwerk. Es gibt verschiedene IRC-Netzwerke; das in Deutschland bekannteste dürfte das IRCnet (www.ircnet.org) sein, das im Juli 1996 aus ehemaligen EFnet-Servern entstanden ist. Die Netze unterscheiden sich vor allem durch den Standort der einzelnen IRC-Server, die Nationalität der Anwender (Publikum), die Größe und damit die Anzahl der angebotenen Server, die Anzahl der Anwender und die Serviceleistungen der einzelnen Netzbetreiber. Das EFnet (www.efnet.org) ist das am häufigsten genutzte IRC-Netzwerk mit einem vorwiegend amerikanischen, australischen, aber auch europäischen Publikum. Ein weiteres großes IRC-Netzwerk ist das Undernet (www.undernet.org), das vorwiegend von Amerikanern und Europäern benutzt wird und das vor allem wegen seiner Bedienfreundlichkeit beliebt ist, wie Sie später im Praxisteil sehen werden. Es gibt noch eine Menge anderer IRC-Netzwerke wie beispielsweise das deutschsprachige Netzwerk Funchat (www.funchat.net/) oder das vorwiegend von Amerikanern benutzte Dalnet (www.dal.net), mehr dazu im Abschnitt Spezielle Suchdienste für IRC-Server

Die Webchats dagegen werden im World Wide Web zur Verfügung gestellt, das ein weltweites Netz aus miteinander verbundenen Web-Servern darstellt. Diese Chatforen werden auf Internetseiten entweder in Form von Zusatzprogrammen (Java Applets) oder serverseitig installierten und ausgeführten Programmen (CGI-Programme) angeboten und können direkt in den Browser geladen und dort verwendet werden.
Die beiden genannten Netzwerke, das IRC-Netzwerk und das Netzwerk aus Web-Servern, sind wie viele weitere Netzwerke ein Teil des Internets. Der Anwender mit seinem Rechner ist, nachdem er sich über seinen Provider/Onlinedienst in das Internet eingewählt hat, ebenfalls ein Teil dieses weltweiten Computer-Netzwerks und kann die innerhalb des jeweiligen Netzwerks angebotenen Internetdienste mit dem jeweiligen Client-Programm (IRC-Client, WWW-Client,…) nutzen. 

Prinzipielle Funktionsweise von Webchats

Der Name Webchat kommt daher, daß auf diese Chatforen direkt über den Browser (WWW-Client) zugegriffen werden kann, während zur professionellen Teilnahme am IRC-Dienst ein Client-Programm notwendig ist. Professionelle Teilnahme deswegen, weil es auch einen webbasierten Zugriff auf die IRC-Kanäle gibt, der meist über Zusatzprogramme in Form von Java-Applets realisiert wird, die auf den Rechner des Anwenders heruntergeladen und dort ausgeführt werden. Der Zugriff auf den IRC-Dienst über einen Browser stellt weit weniger Funktionen zur Verfügung als der über einen IRC-Client. Die andere Form des Webchats sind häufig kleine, auf einem Web-Server (WWW-Server) laufende Programme (meist CGI-Scripts), die für den reibungslosen Datenaustausch zwischen den beteiligten Chattern sorgen.

Prinzipielle Funktionsweise des IRC-Dienstes

Der IRC-Dienst ist praktisch der weltweite CB-Funk des Internets. Die Funkkanäle werden dort IRC-Kanäle genannt und sind nach den Diskussionsthemen benannt. IRC steht als Abkürzung für Internet Realy Chat. Da die IRC-Sprache Englisch ist, heißen die IRC-Kanäle "Channels", die Spitznamen "Nicknames" und die Mitteilungen "Messages". Im Unterschied zum Webchat benötigt man für die Teilname am IRC-Dienst ein spezielles Programm, den IRC-Client, der auf dem Rechner des Anwenders installiert werden muß.

Kurze Zusammenfassung

Chatforen sind wichtigste Dienste zum Informationsaustausch im Internet. Es gibt zigtausend Chatforen, in denen Menschen miteinander über die verschiedensten Themengebiete diskutieren, sich gegenseitig helfen oder sich einfach ihren Interessen entsprechend unterhalten. Laut Netsplit (www.netsplit.de) hat sich die Anzahl der IRC-Teilnehmer allein im IRC-Netzwerk "IRCnet" im Zeitraum von Mai 1999 bis Mai 2001 von 40 000 auf 90000 vergrößert und damit innerhalb von 2 Jahren mehr als verdoppelt.

Die Themenbereiche der verschiedenen Webchats und IRC-Kanäle reichen von der Konfiguration des Betriebssystem Windows über die rechtliche Auskunft eines Jura-Studenten bis hin zu den Ortskenntnissen des IRC-Teilnehmers aus Sidney. Das bedeutet, daß für nahezu alle Themen IRC-Kanäle existieren; dies gilt übrigens auch für die Webchats. Über ein Chatforum kann man also schnell und einfach aus der anfänglichen Anonymität Kontakt zu anderen interessanten Menschen bekommen. 
Ein weiterer positiver Effekt ist, daß die Unternehmen aus den Sorgen und Nöten, die von Anwendern in IRC-Kanälen oder Webchats besprochen werden, lernen können, um ihr Produkt zu verbessern und vorhandene Fehler zu beseitigen. 

Prinzipielle Unterschiede zwischen Webchats und IRC-Kanälen

In den Webchats können Sie direkt über den Web-Browser chatten, für die Teilnahme am Internet Realy Chat benötigen Sie, wenn Sie den IRC-Dienst wirklich effektiv nutzen möchten, ein spezielles Programm, den sogenannten IRC-Client. Während die Webchats lediglich über grundlegende Funktionen wie die textbasierte Unterhaltung und vielleicht noch die Möglichkeit, einen privaten Dialog zu führen, verfügen, bekommen Sie über einen IRC-Client zusätzlich noch eine Menge Features geboten: beispielsweise das Eröffnen eines eigenen IRC-Kanals zu einem bestimmten Thema oder der Privatchat und der Austausch von Dateien über eine direkte Verbindung der IRC-Clients. Da der IRC-Dienst schon wesentlich länger als die Webchats existiert, können Sie dort zum einen ein größeres Angebot an Diskussionsthemen finden, zum anderen bestehen dort schon feste Gruppierungen. Für den Anfänger ist der Webchat geeignet, um einen Einstieg in diese Kommunikationsmöglichkeit zu finden, für den fortgeschrittenen Anwender kann nur die Verwendung eines IRC-Clients empfohlen werden.

Weitere Chatsysteme sind:

  • Instant Messaging 
    Wenn man den Instant Messenger startet, schaut dieser zunächst einmal, ob Bekannte, ebenfalls gerade online sind, und zeigt gegebenenfalls eine Liste der Personen an. Ein Doppelklick auf den jeweiligen Eintrag startet einen Chat mit der gewünschten Person. Genauso ist man selber jederzeit ansprechbar. Neben der direkten Online-Kommunikation bieten Instant Messenger auch die Möglichkeit, einer Person, die gerade offline ist, Nachrichten zu hinterlassen, Links oder Dateien zu versenden und Informationen über Chat-Partner abzurufen.

    Damit ist Instant Messaging vor allem für die Kommunikation im engeren Bekanntenkreis geeignet. Das ist unter anderem in folgendem Unterschied der beiden Systeme begründet: Während im IRC ein Benutzer anhand eines – mehr oder weniger – frei wählbaren Nicknamens identifiziert wird, hat der Instant-Messaging-Teilnehmer bei der Registrierung eine UIN (Universal Internet Number, also eine Zahl) zugewiesen bekommen. Damit ist es wesentlich einfacher, eine Person per UIN mit ICQ eindeutig zu identifizieren als beim IRC über den Nicknamen. Weitere Features von ICQ sind die Überwachungsfunktion des elektronischen Postfaches und die Mitteilung, wenn neue E-Mails eingegangen sind, die Möglichkeit, Grußkarten oder Voice-Messages zu versenden und Funktionen zur Internet-Telefonie.

    Auf den Punkt gebracht kann man sagen, IRC ist das Chatsystem, das besser geeignet ist, um andere Menschen kennen zu lernen, und Instant Messaging bietet durch die UIN (Universal Internet Number) die bessere Möglichkeit, diese Menschen eindeutig im Internet zu identifizieren und somit den Kontakt aufrechtzuerhalten. Instant-Messaging kann also zusätzlich zu IRC verwendet werden, um mit einer bekannten Person oder Gruppe den Kontakt herzustellen, wobei auch ein Nickname innerhalb eines IRC-Netzwerks für einen bestimmten IRC-Teilnehmer reserviert werden kann und er damit ebenfalls eindeutig im Netz identifizierbar ist. 

  • Telnet-Chat
    Dazu benötigen Sie einen Telnet-Client, der bei einer Standard-Windows-Installation automatisch mitinstalliert wird. Die Daten werden dabei über das Telnet-Protokoll ausgetauscht. Der Telnet-Dienst dient normalerweise dem Fernzugriff auf einen Rechner, das bedeutet, daß jemand beispielsweise von seinem Wohnort in München aus über den Telnet-Dienst auf den Rechner der Firma in Hamburg zugreifen kann. Dabei kann er diesen Rechner genauso bedienen, wie wenn er direkt davor sitzen würde.
    Obwohl Telnet zeichenorientiert ist (keine Bilder, keine HTML-Befehle, keine Links), erfreut es sich einer riesigen Beliebtheit, was vor allem daran liegt, daß es in der Regel schneller als die Webchats ist.

Praxistip

Wer seinen Chatpartner zusätzlich sehen oder ihm etwas vor die Kamera halten möchte, für den könnten sogenannte Videokonferenzsysteme von Interesse sein.

Dazu benötigt man neben einem Computer mit Internetzugang (mind. ISDN), eine entsprechende Soundkarte, ein Headset zur Tonübertragung und eine Kamera zur Bildübertragung (Web-Cam oder Camcorder/Videokamera und eine TV-Karte). Als Videokonferenz-Software kann beispielsweise das weitläufig bekannte Netmeeting dienen, das bei der Windows-Installation (ab Windows 95) automatisch mitinstalliert wird. 

Wie leider bei vielen Microsoft-Produkten der Fall, ist auch Netmeeting nicht plattformunabhängig, also nur für Videokonferenzen zwischen Teilnehmern, die ihren Computer mit MS Windows betreiben geeignet. Zu finden ist das Programm im Windows-Startmenü unter "Programme-Zubehör-Kommunikation-Netmeeting". Eine Alternative zu Netmeeting wäre beispielsweise ein Instant Messenger, der zusätzlich eine Videokonferenz-Funktion bereitstellt.


Abb.  Netmeeting – Aktueller Anruf 


Folgende Funktionen stellt die Videokonferenz-Software "Netmeeting" zur Verfügung:


  • Chat zwischen zwei (oder auch mehreren) Teilnehmern



    Abb.  Netmeeting – Aktueller Anruf 

  • Internet-Telefonie zwischen zwei (oder auch mehreren) Teilnehmern

  • Datei- und Dokumentenaustausch

  • Whiteboard
    Auf dem sogenannten "Weißen Brett" können gemeinsame Skizzen erstellt werden. 


    Abb.  Netmeeting – Whiteboard


  • Gemeinsames Surfen im Internet
    Die vom leitenden Konferenzteilnehmer angewählte Internetseite wird dabei automatisch auch auf die Rechner der übrigen Teilnehmer geladen und auf deren Bildschirm angezeigt. Die Kommentare zur aktuellen Seite können dann über die Chat-Funktion oder via Internet-Telefonie ausgetauscht werden.

  • Application-Sharing
    Mit Hilfe dieser Funktion können Anwendungsprogramme gemeinsam genutzt werden. Denkbar ist beispielsweise das gemeinsame Verfassen eines Textes mit dem Textverarbeitungsprogramm "Word" oder das gemeinsame Bearbeiten einer Excel-Tabelle.

Weitere Funktionen einer Videokonferenz-Software, die allerdings bei Netmeeting nicht verfügbar sind, wären das Aufnehmen und Versenden von Voice-Mails (Tondatei, die an eine E-Mail angehängt wird) und ein gemeinsamer Terminplaner (Scheduling) für die beteiligten Konferenz-Teilnehmer.


Welche Möglichkeiten gibt es generell, um eine Verbindung zu einem IRC-Kanal herzustellen ? Bildlink-Pfeil

  • Der webbasierte Zugriff auf den IRC-Dienst

    Anzeige

    Wie zu vielen anderen Internet-Diensten gibt es auch für den IRC-Dienst webbasierte Alternativen. Diese haben einen großen Vorteil gegenüber herkömmlichen IRC-Clients: Sie können das komplette Archiv der IRC-Kanäle eines IRC-Netzwerks nach Stichwörtern durchsuchen; da es weltweit zigtausend IRC-Kanäle gibt, wäre es sehr zeitaufwendig, von Hand nachzusehen, in welchem das Thema, das Sie interessiert, besprochen wird.
    Ansonsten sind sie aber keine echte Alternative zu IRC-Clients. So gibt es keine Möglichkeit, einen eigenen IRC-Kanal zu eröffnen oder einen Privatchat über eine direkte Verbindung der IRC-Clients zu führen bzw. Dateien auszutauschen. Ein weiteres wichtiges Feature, das fehlt, ist die Möglichkeit, eine Diskussion in einer Log-Datei aufzuzeichnen. 

    Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie im Abschnitt "Webbasierter Zugriff auf den IRC-Dienst".

  • Zugriff auf IRC-Kanäle mit einem IRC-Client über einen Provider/Online-Dienst, der einen IRC-Server zur Verfügung stellt

    In der Regel stellen Sie die Verbindung zum IRC-Server über Ihren Provider/Online-Dienst her. Das Problem ist, daß Sie hierbei nur den Zugriff auf einen bestimmten IRC-Server innerhalb eines bestimmten IRC-Netzwerks bekommen. Damit stellt der Provider nur bestimmte IRC-Kanäle bereit, eben diese, die im jeweiligen IRC-Netzwerk angeboten werden. 

    Noch größere Schwierigkeiten gibt es, wenn Sie mit einem „Call by Call"-Provider mit dem Internet verbunden sind. Diese bieten meist gar keinen IRC-Dienst an oder, falls doch, verlangen sie für den Zugriff monatliche Gebühren. 

    Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in den Abschnitten "Spezielle Suchdienste für IRC-Server" und "Auswahl eines geeigneten IRC-Clients".

  • Zugriff auf IRC-Kanäle mit einem IRC-Client über einen öffentlichen IRC-Server

    Eine weitere Möglichkeit, falls Ihr Provider Ihnen nur in beschränktem Umfang oder gar keine IRC-Kanäle bereitstellt, ist das Ausweichen auf einen öffentlichen IRC-Server . 

    Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in den Abschnitten "Spezielle Suchdienste für IRC-Server" und "Auswahl eines geeigneten IRC-Clients".

Fazit:

Die beste Möglichkeit ist, über webbasierte Suchdienste für IRC-Kanäle nach den entsprechenden Kanälen zu suchen und die Verbindung zu diesen dann über einen IRC-Client und den IRC-Server des Providers oder einen öffentlichen IRC-Server herzustellen. 

Praxis

Wie kann ein Webchat bzw. ein IRC-Kanal zum gewünschten Thema im internetkurs/allgemeinen gefunden und zur Informationsgewinnung genutzt werden ? Bildlink-Pfeil

Die nachfolgenden Ausführungen dienen dazu, Ihnen einen Gesamtüberblick über die wichtigsten Lerninhalte dieser Lektion zu geben.

Informationsbeschaffung mit Hilfe von Webchats 

Zuerst muss der geeignete Webchat zum gewünschten Thema erst einmal durch eine gezielte Suche gefunden werden. Die erste und naheliegendste Möglichkeit dazu ist die Eingabe von sinnvollen Internetadressen. Dies sind Quellen bei denen man eine bestimmte Qualität voraussetzen kann, weil sie entweder persönlich bekannt sind oder weil sie von einer großen Allgemeinheit als qualitativ hochwertig eingestuft werden. Die Eingabe von sinnvollen Internetadressen kann aber auch durch das Einfügen von relevanten Stichwörtern in die Domain oder durch die Suche nach bestimmten, die gewünschte Information beschreibenden Stichwörtern innerhalb von Internetadressen geschehen.

Führt das nicht zum Ziel, so ist die Suche mit speziellen Suchdiensten für Webchats die nächste Wahl. Mit deren Hilfe können Sie entweder über die Haupt- und Unterkategorien in einem Suchkatalog oder durch die Eingabe von Stichworten über eine Suchmaschine den gewünschten Webchat finden. War auch diese Suche nicht von Erfolg gekrönt, so suchen Sie im nächsten Schritt, entweder in internetkurs/allgemeinen Suchmaschinen oder internetkurs/allgemeinen Suchkatalogen durch das Stellen von entsprechenden Suchanfragen (chat UND thema) oder die manuelle Durchsicht der entsprechenden Kategorien. Sind Sie auch so nicht fündig geworden, oder war das Suchergebnis nicht umfassend genug, so können Sie es mit einer internetkurs/allgemeinen Meta-Suchmaschine versuchen. 

Zusätzlich zu den vorher genannten Informationsquellen können Sie auch andere Anwender nach einem Anbieter des von Ihnen gewünschten Webchats fragen. Dazu bieten sich beispielsweise themenorientierte Newsgroups, Webforen, Diskussionslisten, IRC-Kanäle, Webchats oder virtuelle Gemeinschaften an.

Welche der genannten Informationsquellen für welche Suche geeignet ist, wie Sie diese finden, bewerten und zur Informationsbeschaffung nutzen können, wird in den entsprechenden Lektionen beschrieben. Diese beschränkt sich allerdings auf die Webchats und IRC-Kanäle.

Die Qualität des gefundenen Webchats können Sie mit Hilfe der Bewertungskriterien für Webchats beurteilen und so eine geeignete Auswahl treffen.

AnzeigeWebhosting inkl. Homepagebaukasten!

Viele Anbieter stellen einen Gastzugang mit eingeschränkter Funktionalität zur Verfügung, wollen Sie jedoch die ganze Funktionspalette des Chats, so müssen Sie sich vor der Teilnahme registrieren, wobei Sie hier mit der Angabe von persönlichen Daten sehr zurückhaltend sein sollten. Nach der Registrierung, der Anmeldung durch die Eingabe von Benutzerkennwort und Paßwort, der Angabe eines (hoffentlich) noch nicht von einem anderen Chatter verwendeten Nicknamens und einer funktionierenden Verbindung zwischen WWW-Server und WWW-Client (Web-Browser) steht dem Gespräch via Tastatur nichts mehr im Wege. Die Sätze werden dabei in der Regel mit der Tastatur eingeben und mit der Return-Taste abgeschickt. 

Informationsbeschaffung mit Hilfe des IRC-Dienstes

Die Suche nach einem geeigneten IRC-Kanal funktioniert etwas anders, als die nach den Webchats. Hier suchen Sie zuerst über einen  webbasierten Suchdienst nach IRC-Kanälen zum Thema Ihrer Wahl. Mit diesem Suchdienst können Sie entweder nach Kategorien über einen Suchkatalog oder nach Stichworten über eine Suchmaschine den gewünschten Kanal finden. Das jeweilige Thema ist meist im Namen des jeweiligen Kanals beschrieben. So dient beispielsweise der IRC-Kanal #win95ger der Diskussion rund um das Thema "Windows 95" (win95) die in deutscher Sprache (ger für Germany) geführt wird. 

Nachdem Sie den gewünschten IRC-Kanal gefunden haben, können Sie entweder durch das Anklicken von dessen Namen eine webbasierte Verbindung zu diesem Kanal herstellen oder aber Sie verwenden die professionelle Variante und wählen sich über einen IRC-Client in den betreffenden Kanal ein. Wählen Sie die webbasierte Verbindung so können Sie direkt in Ihrem Browser über ein Java Applet am IRC-Dienst teilnehmen ansonsten gilt der nachfolgend beschriebene Weg. 

Nachdem Sie einen Überblick darüber haben, welche IRC-Netzwerke für Sie in Frage kommen bzw. den gewünschten Kanal anbieten, rufen Sie die Homepage des gewünschten Netzwerks auf. Dort suchen Sie nach deren Server-Liste, die meist unter der Rubrik "Servers" zu finden ist. Aus dieser Liste wählen Sie den entsprechenden IRC-Server des betreffenden IRC-Netzwerks aus. Dabei spielen vor allem die Kriterien "geringe aktuelle Nutzerzahl" und "geographische Nähe zum Einwahlpunkt Ihres Providers" eine Rolle, deren Beachtung aber nicht zwingend notwendig ist. Wie das ganze in der Praxis aussieht können Sie der Lektionseinheit "Spezielle Suchdienste für IRC-Server" entnehmen. Nachdem Sie einen geeigneten IRC-Server gefunden haben, wählen Sie den IRC-Client aus. Diesen laden Sie von der jeweiligen Homepage herunter und installieren ihn. Genaue Informationen zur  Installation, Konfiguration und Bedienung des IRC-Clients finden Sie in der Lektionseinheit "Installation, Konfiguration, Bedienung des IRC-Clients".

Nach der Installation starten Sie den Client, tragen dort die Daten (Adresse und Port) des vorher gefundenen IRC-Servers in das entsprechende Dialogfeld ein und wählen einen Nicknamen. Diesen können Sie frei wählen, allerdings darf er nicht länger als 9 Zeichen sein und nicht von einem anderen IRC-Teilnehmer zur gleichen Zeit verwendet werden. Danach stellen Sie die Verbindung zwischen Ihrem IRC-Client und diesem IRC-Server her. Steht auch diese Verbindung, so betreten Sie den vorher ausgewählten IRC-Kanal mit dem entsprechenden Befehl. Anschließend können Sie in die Eingabezeile des IRC-Clients die gewünschten Texte eingeben und mit der Return-Tasteabschicken, um sich an einem Gespräch innerhalb der bestehenden Gruppe dieses Channels zu beteiligen. Für den Fall, daß Sie mit einem Gesprächspartner sehr umfangreich diskutieren und dabei eventuell die übrige Gruppe stören könnten, gibt es den Privatchat, der sowohl über den IRC-Server als auch direkt über die IRC-Clients geführt werden kann. Mit vertrauten Gesprächspartnern können Sie auch direkt über eine Verbindung der beiden IRC-Clients Dateien austauschen. Vertraut deshalb, weil die Dateien natürlich auch Schad- und Spionageprogramme in Form von Viren oder Trojaner enthalten können. Falls Sie mit einem Bekannten in Kontakt treten möchten und nicht wissen, ob und wenn, in welchem IRC-Kanal er sich gerade befindet, können Sie die automatische Benachrichtigung aktivieren. Sie werden dann, falls Ihr Bekannter sich mit dem vorher angegebenen Nicknamen in das IRC-Netzwerk eingeloggt hat, benachrichtigt. Eine weitere interessante Möglichkeit ist das Eröffnen eines eigenen IRC-Kanals ,falls keiner zu dem von Ihnen gewünschten Thema bereitsteht. Der neu eröffnete Kanal wird dann automatisch im ganzen IRC-Netzwerk und damit auf allen IRC-Servern weltweit, die an dieses Netzwerk angeschlossen sind, bekanntgegeben. In diesen Kanal können Sie dann andere IRC-Teilnehmer zum Gespräch einladen oder ein Interessierter betritt den Kanal von selbst. Über diesen von Ihnen eröffneten IRC-Kanal haben Sie sogenannte Channel-Operator-Rechte, die Sie beispielsweise berechtigen, einen unangenehmen Chatgenossen aus Ihrem Kanal zu werfen und ihm anschließend im Extremfall den Zutritt ganz zu verwehren. Wie unschwer zu erkennen ist, sind die Kommunikations-Möglichkeiten bei einem IRC-Chat wesentlich vielfältiger als bei einem Webchat. 

zurück

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier:  Startseite > Inhaltsverzeichnis: Kommunikationsdienste > Diskussionslisten > Webchats > IRC-Kanäle (webbasierter Zugriff)