Webforen und Newsgroups

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier:  Startseite > Inhaltsverzeichnis: Kommunikationsdienste > Webforen > Newsgroups (webbasierter Zugriff)

zurück

Buch geöffnetWas sind Webforen und was Newsgroups ?

Folgende Fragen beantwortet dieser Abschnitt:

  • Was sind Diskussionsforen und wozu dienen sie ? Bildlink-Pfeil

    • Was sind die Newsgroups des Usenet und was sind die Webforen des World Wide Web ? Bildlink-Pfeil

    • Welche Möglichkeiten gibt es generell, um am News-Dienst teilzunehmen ? Bildlink-Pfeil

    • Woran kann man erkennen, in welches Themengebiet eine Newsgroup eingeordnet werden kann, um so bestimmte Informationen zu finden ? Bildlink-Pfeil

  • Welche Verhaltensregeln gibt es für das Schreiben eigener Nachrichten in ein Diskussionsforum insbesondere in eine Newsgroup ? Bildlink-Pfeil

  • Wie kann ein Webforum bzw. eine Newsgroup zum gewünschten Thema im internetkurs/allgemeinen gefunden und zur Informationsgewinnung genutzt werden ? Bildlink-Pfeil

Was sind Diskussionsforen und wozu dienen sie ? Bildlink-Pfeil

Anzeige

Theorie
Prinzipiell dienen Diskussionsforen zum Austausch von Informationen jeglicher Art,
egal ob es um die Diskussion über neue Hard- und Softwareprodukte, Computerprobleme oder ernste Angelegenheiten wie beispielsweise psychische Probleme geht. Gerade für das letztgenannte sind Diskussionsforen aufgrund der Möglichkeit der zeit- und ortsunabhängigen Diskussion und der Anonymität des Internets sehr gut geeignet.

Dabei schreibt irgend jemand einen Beitrag innerhalb eines Diskussionsforums, das zum Thema der Nachricht geeignet ist. Ein anderer antwortet auf diesen Beitrag und weitere Teilnehmer schreiben weitere Antworten dazu. Auf diese Weise entsteht eine Diskussion. Damit die verschiedenen Beiträge eindeutig einander zugeordnet werden können, sind diese in einer Baumstruktur angeordnet, die Sie auch im Windows-Explorer zur Organisation und Verwaltung von Dateien vorfinden. Jeder dieser Beiträge besteht dabei aus einem Nachrichtentitel und einem Nachrichtentext. So kann eine große Anzahl von Menschen gleicher Interessen über ein Computernetzwerk bequem und schnell online miteinander kommunizieren. Ein weiterer Vorteil ist, daß die Teilnehmer zum Lesen oder Schreiben von Beiträgen innerhalb eines Diskussionsforums nicht gleichzeitig online sein müssen, wie dies beispielsweise beim Telefonieren oder Chatten notwendig ist. 

In diesem Artikel geht es um die Diskussionsforen, die über den World Wide Web-Dienst angeboten werden, die sogenannten Webforen, und die Diskussionsforen, die über den News-Dienst (Usenet) bereitgestellt werden, die sogenannten Newsgroups.


Was sind die Newsgroups des Usenet und was sind die Webforen des World Wide Web ? Bildlink-Pfeil

Usenet und WWW-Netzwerk 

Die Newsgroups (Network News) gehören mit zu den ältesten Anwendungen im lnternet. Im Jahre 1979 wurde das Usenet mit der Zielsetzung gegründet, Unix-Rechner von Firmen, Forschungseinrichtungen und Hochschulen untereinander zu vernetzen. Zu den Newsgroups, die von einem News-Server bereitgestellt werden, kann dann über einen entsprechenden News-Client eine Verbindung hergestellt werden. Die News-Server sind untereinander verbunden und bilden ein Netzwerk aus News-Servern, das sogenannte Usenet. Im Gegensatz zum IRC-Dienst ist es beim News-Dienst nicht so einfach, einen öffentlichen und gut betreuten Server zu finden, mehr dazu im Abschnitt Spezielle Suchdienste für News-Server.

Die Webforen dagegen werden im World Wide Web zur Verfügung gestellt, das ein weltweites Netz aus miteinander verbundenen Web-Servern darstellt. Diese Webforen werden auf Internetseiten meist in Form von serverseitig installierten und ausgeführten Scripts (CGI, PHP,…) angeboten und können direkt im Web-Browser angezeigt und dort verwendet werden.
Die beiden genannten Netzwerke, das Usenet und das Netzwerk aus Web-Servern, sind wie viele weitere Netzwerke ein Teil des Internets. Der Anwender mit seinem Rechner ist, nachdem er sich über seinen Provider/Onlinedienst in das Internet eingewählt hat, ebenfalls ein Teil dieses weltweiten Computer-Netzwerks und kann die innerhalb des jeweiligen Netzwerks angebotenen Internetdienste mit dem jeweiligen Client-Programm (News-Client, WWW-Client,…) nutzen.

Prinzipielle Funktionsweise von Webforen

Der Name Webforum kommt daher, daß diese Diskussionsforen direkt über den Web-Browser (WWW-Client) angezeigt und verwendet werden können, während zur professionellen Teilnahme am News-Dienst ein zusätzliches Programm, ein sogenannter News-Client, notwendig ist. Professionelle Teilnahme deswegen, weil es auch einen webbasierten Zugriff auf die Newsgroups gibt, der sich jedoch in der Regel auf das Suchen und Lesen der Nachrichten beschränkt. Technisch wird ein Webforum meist über ein auf dem jeweiligen Web-Server installiertes Script (CGI, PHP,…), das für das reibungslose Schreiben und Lesen der Nachrichten sorgt, umgesetzt.

Prinzipielle Funktionsweise des News-Dienstes

Der News-Dienst ist praktisch die weltweite elektronische Anschlagtafel des Internets. Die an die Anschlagtafel angehefteten Zettel werden dort Newsgroups genannt und sind nach den Diskussionsthemen benannt. Da die Sprache in Newsgroups englischsprachig geprägt ist, heißen die Newsgruppen "Newsgroups", die Diskussionen "Threads", die Nachrichten "Messages" und die Nachrichtentitel "Subjects". 

Kurze Zusammenfassung

Die Newsgroups des Usenet und die Webforen des World Wide Web sind eine der wichtigsten Dienste zum Informationsaustausch im Internet. Es gibt zigtausend Webforen und Newsgroups, in denen Menschen miteinander über die verschiedensten Themengebiete diskutieren, sich gegenseitig helfen oder sich einfach ihren Interessen entsprechend unterhalten.

Die Themenbereiche der verschiedenen Newsgroups reichen von der Konfiguration des Betriebssystems Windows über Grundfragen der Philosophie bis hin zu vermißten Kindern. Das bedeutet, daß für nahezu alle Themen Newsgroups existieren; dies gilt übrigens auch für die Webforen. Über ein Diskussionsforum kann man also schnell und einfach aus der anfänglichen Anonymität des Internets Kontakt zu anderen interessanten Menschen bekommen. 
Ein weiterer positiver Effekt ist, daß die Unternehmen aus den Sorgen und Nöten, die von Anwendern in Newsgroups oder Webforen besprochen werden, lernen können, um ihr Produkt zu verbessern und vorhandene Fehler zu beseitigen.

Praxis

Anzeige Webhosting kostenlos testen!

Welche Möglichkeiten gibt es generell, um am News-Dienst teilzunehmen ? Bildlink-Pfeil

  • Der webbasierte Zugriff auf den News-Dienst

    Wie zu vielen anderen Internet-Diensten gibt es auch für Newsgroups webbasierte Alternativen, mit deren Hilfe der Dienst über einen Web-Browser genutzt werden kann. Diese haben einen großen Vorteil gegenüber den News-Clients: Sie können das komplette Usenet-Archiv nach Stichwörtern durchsuchen; da es weltweit zig-tausend Newsgroups gibt, wäre es sehr zeitaufwendig, von Hand nachzusehen, in welcher das Thema, das Sie interessiert, besprochen wird. Außerdem bieten diese Dienste den Zugriff auf mehr Newsgroups an als so mancher Provider, und sie erlauben eine globale Suche.
    Ansonsten sind sie aber keine echte Alternative zu News-Readern. So gibt es keine Newsgroup-Liste, und auf einige bedeutende Top-Level-Kategorien können Sie nur über eine umständliche manuelle Sucheingabe zugreifen. Der größte Nachteil ist jedoch, daß die Nachrichten der Newsgroups in der Regel nur gelesen werden können, selber Artikel schreiben und sich so aktiv an den Diskussionen beteiligen ist nicht möglich.

    Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie unter "Newsgroups finden und bewerten (webbasierter Zugriff)".

  • Zugriff auf Newsgroups mit einem News-Client über einen Provider, der einen News-Server zur Verfügung stellt

    In der Regel holen Sie sich Ihre News vom Server Ihres Providers ab. Das Problem hierbei ist, daß jeder Provider diesen Dienst etwas anders handhabt. So schließen viele Provider von vornherein alle möglichen jugendgefährdenden Newsgroups ebenso aus wie Gruppen in exotischen Sprachen. Dagegen spricht eigentlich noch nichts, leider werden aber auch Newsgroups zu weniger beliebten Themen, ausgefiltert. Damit stellt der Provider meist nur bestimmte Newsgroups bereit, eben diese, die nicht aus den genannten Gründen ausgefiltert werden. 

    Noch größere Schwierigkeiten gibt es, wenn Sie mit einem „Call by Call"-Provider mit dem Internet verbunden sind. Diese bieten meist gar keine Newsgroups ohne Anmeldung und Monatspauschale an. Stellen solche Provider allerdings einen Newsserver bereit, verlangen sie für den Zugriff darauf monatliche Gebühren. Es gibt allerdings auch Ausnahmen: Eine Liste von „Call by Call"-Providern, die Newsserver bieten und trotzdem nur nach der Online-Zeit abrechnen, finden Sie etwa unter http://ip-service.com/…. Der Nachteil: Der Zugriff beschränkt sich hier auf das Lesen der Schwarzen Bretter, eine aktive Teilnahme an den Diskussionen ist dort in der Regel nicht möglich. 

    Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in den Abschnitten "Spezielle Suchdienste für News-Server" und "Auswahl eines geeigneten News-Clients".

  • Zugriff auf Newsgroups mit einem News-Client über einen öffentlichen News-Server

    Eine weitere Möglichkeit, falls Ihr Provider Ihnen nur in beschränktem Umfang Newsgroups bereitstellt, ist das Ausweichen auf einen öffentlichen News-Server. Der Nachteil hierbei ist, daß die Mehrzahl der öffentlichen News-Server eine Registrierung beim Anbieter verlangt. Weiterhin ist es nicht gerade einfach, überhaupt öffentliche News-Server zu finden.

    Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in den Abschnitten "Spezielle Suchdienste für News-Server" und "Auswahl eines geeigneten News-Clients".

Fazit:

Die beste Möglichkeit ist, über webbasierte Suchdienste für Newsgroups nach den entsprechenden Nachrichten zu suchen und diese dann über einen News-Client vom News-Server des Providers oder einem öffentlichen News-Server abzurufen.


Woran kann man erkennen, in welches Themengebiet eine Newsgroup eingeordnet werden kann, um so bestimmte Informationen zu finden ? Bildlink-Pfeil

Eine Hilfe hierfür bietet die thematische Unterteilung der Newsgroups. Deren Namen bestehen ähnlich wie bei Domains aus verschiedenen Teilen, die durch Punkte getrennt sind. Der vorderste Teil legt die Länderkennung oder das Hauptthema fest. 

Beispiel: de.sci.ing.elektrotechnik

de: deutschsprachige Newsgroup
sci: Newsgroup, die sich mit naturwissenschaftlichen Themen (sci = Abkürzung für den englischen Begriff science = Naturwissenschaft) befaßt
ing: Ingenieurwissenschaften
elektrotechnik

Hierbei handelt es sich also um eine deutschsprachige Newsgroup, die sich mit naturwissenschaftlichen Themen beschäftigt, und zwar mit den Ingenieurwissenschaften des Fachgebietes Elektrotechnik.


Aufbau und Einteilung der Newsgroups

Bei dieser riesigen Anzahl von Newsgroups, die täglich mehr werden, ist das Informationsgebiet sehr weitreichend. Deshalb gibt es eine thematische Unterteilung der Newsgroups. Sehen Sie in Zukunft das erste Wort einer Newsgroup, können Sie feststellen, welches Hauptthemengebiet die Gruppe bespricht. Sie fängt immer mit einer dieser Gruppeneinteilungen an.

Die wichtigsten Newsgroup-Kategorien lauten wie folgt:

  • de. Deutschsprachige Newsgroups
  • alt. Hier werden viele Themen diskutiert, von Fußball bis Computer
  • rec. Freizeit und Hobbys
  • comp.  Computer, Hard- und Software internetkurs/allgemein (hier diskutieren Profis genauso wie Einsteiger)
  • soc. Kulturelles, Soziales, Gesellschaftliches
  • misc.  Themen, die man in keine bestimmte Kategorien fassen kann
  • sci.  Naturwissenschaftliche Themen, Wissenschaft und Forschung
  • news. News rund ums Internet
  • biz. Business, News und Produktinfos
  • k12. Themen für Lehrer, Schüler und Studenten
  • humanities. Literatur, Kunst und andere kulturelle Themen
  • talk. Steht für »offene« Diskussionen ohne feste Themengebiete. 
  • Regional. Diskussionen über bestimmte Länder bzw. Bundesländer
  • comm.  Kommunikation, Themen wie Internetzugang, Modem, ISDN, Handy, etc. 
  • market. Marktplatz für alle möglichen Sachen für alle, die etwas verkaufen wollen oder suchen 
  • newusers. Newsgroup für alle Anfänger (Newbies)

Beispiel
Annahme:
Sie interessieren sich sehr für alles, was mit Biologie zu tun hat und haben schon eine Menge darüber gelesen. Während des Lesens der Fachbücher sind Sie immer wieder auf Fragen gestoßen, die Sie nicht beantworten konnten. Bisher haben Sie einiges probiert, um eine Antwort auf die Fragen zu finden; ein Bekannter hat Ihnen nun empfohlen, eine Newsgroup im Internet zu besuchen, die mit diesem Themengebiet zu tun hat. Sie haben Zugang zum Internet und auch schon etwas Erfahrung mit diesem Medium gesammelt.

AnzeigeDas beste Online Strategie Spiel

Wie gehen Sie vor, um die richtige Newsgroup unter den zig-tausend vorhandenen zu finden ?

Antwort: 

  1. Da es sich um eine deutschsprachige Newsgroup handeln soll, muss die Gruppe mit de. beginnen

  2. Die nächste Überlegung sollte folgende sein: Mit welchem Tiefgang wollen Sie über das von Ihnen gewählte Themengebiet diskutieren ?
    Da man Sie Ihrer Belesenheit wegen schon in die Kategorie "Fachmann" einordnen kann, suchen Sie eine Ihrem Bildungsniveau entsprechende Newsgroup zum Thema Biologie.

  3. Danach gilt es zu überlegen, welcher Hauptkategorie die Newsgroup zugeordnet werden kann.
    alt. – ist zu internetkurs/allgemein
    rec. – Biologie als Hobby oder Freizeitbeschäftigung (wahrscheinlich zu wenig Tiefgang in Ihre speziellen Fragen möglich)
    comp. – mit Computer bzw. Hard- und Software hat Biologie weniger zu tun
    soc. – Kulturelles, Soziales, Gesellschaftliches scheidet ebenfalls aus
    misc. – Biologie ist ein klar gefaßtes Themengebiet, fällt daher auch aus
    sci.  Naturwissenschaftliche Themen (diese Kategorie könnte passen, da Biologie eindeutig ein naturwissenschaftliches Thema ist)

  4. Nun haben Sie das Gebiet schon soweit eingegrenzt, daß Sie nur noch die einzelnen Newsgroups betrachten müssen, die der sci – Kategorie zugeordnet werden können.
    de.sci.announce – enthält keine Beiträge und passt auch nicht
    de.sci.astronomie – sehr verschiedene Thematiken
    de.sci.architektur – paßt ebenfalls nicht
    de.sci.biologie – das ist der Name der gesuchten Newsgroup

    Praxistip

    Die Kurzbeschreibungen von Newsgroups können Sie mit Hilfe von Google durch die Eingabe entsprechender Suchanfragen (z. B. "de.alt.naturheilkunde" beschreibung) oder über die entsprechende Admin-Newsgroup (bei "de.alt.naturheilkunde" wäre das die Newsgroup "de.alt.admin").


Problem

Das vorher genannte Schema funktioniert nur bei Themengebieten, die klar und eindeutig in eine Kategorie eingeordnet werden können. Was aber ist zum Beispiel, wenn es darum geht, eine Newsgroup zum Thema "Naturheilkunde" zu finden ? Versuchen Sie einmal, für diese Thematik mit Hilfe des vorher genannte Schemas die entsprechende Newsgroup zu finden.

Hier bei der falschen Hauptkategorie zu suchen, kann einen enormen Zeit- und Arbeitsaufwand bedeuten, der nicht selten in völliger Frustration endet. Die gesuchte Newsgroup zum Thema "Naturheilkunde" könnte in der Hauptkategorie "alt" genauso vertreten sein wie in den Kategorien "soc", "misc" oder "talk"
(die betreffende Newsgroup heißt übrigens de.alt.naturheilkunde)

Wie soll man sich in diesem Chaos zurechtfinden, besonders wenn es gilt, eine ganz bestimmte Information zu finden ? 

Loesung

In diesem Fall können webbasierte Suchdienste für Newsgroups Abhilfe schaffen. Hier ist es möglich, die gängigen Newsgroups nach einem Schlagwort zu durchsuchen. Allerdings muß man bei der Recherche mit diesen Suchdiensten sehr sorgfältig mit Suchbegriffen jonglieren, um brauchbare Ergebnisse zu erhalten.
Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Lektionseinheit "Newsgroups finden und bewerten (webbasierter Zugriff)".

Welche Verhaltensregeln gibt es für das Schreiben eigener Nachrichten in ein Diskussionsforum insbesondere in eine Newsgroup ?   Bildlink-Pfeil

Praxis

  • Auf korrekten Inhalt der eigenen Nachricht achten

    • Keine belanglosen oder schon existierende Fragen in das Forum stellen
      Einer Frage wird niemand eine Antwort verwehren, allerdings nur, wenn diese Frage vor Ihnen nicht schon einmal jemand stellte und diese bereits hinreichend beantwortet worden ist.

    • Aussagekräftige Nachrichtentitel (Subjects) verwenden
      Zu "korrekten Postings" gehören in erster Linie richtige und treffende Subjects. Hier gilt es, einen knappen Betreff zu formulieren, der allerdings so aussagekräftig und letztlich interessant sein muß, daß die Leser auch Anreiz verspüren, Ihre Nachricht zu lesen. Fassen Sie sich möglichst kurz.

    • Sich an das Thema der Diskussionen halten (On Topic bleiben!)
      Jedes Webforum und jede Newsgroup hat ein bestimmtes Thema, das strikt eingehalten werden sollte. Ändert sich das Thema bei einer Newsgroup im Laufe einer Diskussion (Thread), so kann dieser Thread durch ein so genanntes "Follow up to" in eine passende Newsgroup umgelenkt werden. Dies erreicht man durch eine entsprechende Eintragung im Header der Nachricht vor dem Abschicken.

    • Überlegen Sie sich, ob Ihr Beitrag tatsächlich das gesamte Diskussionsforum interessiert
      Wenn nicht, können Sie die Nachricht auch an einzelne Personen persönlich per E-Mail richten.

  • Auf korrekte Formatierung achten

    • Keine Nachrichten im HTML-Format
      Die Nachrichten, die in ein Diskussionsforum gestellt werden, sollten reine textbasierende Nachrichten sein. Um den Foren-Mitgliedern das Lesen nicht unnötig schwer zu machen, sollte man etwa keine Artikel im HTML-Format posten. Das verschwendet nur unnötigen Speicherplatz, bei den Newsgroups ist die Nachricht nur noch von bestimmten News-Clients lesbar und nicht zuletzt ist diese Problematik auch eine Sicherheitsfrage, da im HTML-Code auch unliebsame Gäste in Form von Virencodes versteckt sein können. 

    • Keine Binärdateien an die Nachricht anhängen
      Auch Binärdateien wie beispielsweise Word-Dokumente oder Bild-Dateien als Anhänge (attachements) an Nachrichten sind wegen der damit verbundenen großen Datenmengen meist nicht erlaubt. 

    • Keine Sonderzeichen im Header
      In den Kopfzeilen eines Postings (Header) sollten deutsche Sonderzeichen wie Umlaute oder "ß" aus technischen Gründen nicht verwendet werden. Das betrifft das Namensfeld genauso wie den Nachrichtentitel (Subject). So sollte der eigene Name entsprechend umschrieben ("Mueller" statt "Müller") werden. Im Text (Body) eines Postings dagegen sollten heute die gängigen Sonderzeichen keine Probleme mehr bereiten. 

    • Keine überlangen Zeilen senden
      Die Zeilen sollten höchstens 75 Zeichen (einschließlich Leerzeichen) breit sein.

  • Auf die Gepflogenheiten des Diskussionsforums achten
    Wichtig ist es, sich erst einmal im betreffenden Forum zu orientieren, bevor man sich an den Diskussionen beteiligt. 

    • Korrekte E-Mailadressen und richtige Namen angeben
      In einigen Webforen und vor allem Newsgroups müssen Sie eine korrekte E-Mailadresse angeben,  Pseudonyme sind verpönt. 

    • Ansprache der anderen Foren-Teilnehmer per "Du"
      Es hat sich die Konvention durchgesetzt, sich gegenseitig per "Du" und Vornamen anzusprechen – egal, welche gesellschaftliche Stellung oder welches Alter das Gegenüber hat. 

  • Richtig auf die Nachrichten anderer Diskussions-Teilnehmer antworten 

    • Richtig quoten
      Damit die Foren-Teilnehmer sich orientieren können, auf welche Aussage ein anderer antwortet, wird häufig ein Zitat (Quote) mit in den Beitrag gepackt. Sie sollten aber auf keinen Fall den kompletten Text des anderen Artikels mitschicken, sondern sich immer auf kurze Ausschnitte beschränken. Grundregel: Das Zitat sollte nicht länger sein als Ihr eigener Beitrag. Ungebremstes Quoten macht die Texte zu lang und die Diskussion unübersichtlich – und es füllt unnötig die Festplatte des Foren- oder Newsservers. 
      Reduzieren Sie das Zitat auf den Gehalt seiner Aussage, löschen Sie unwichtige Passagen und führen Sie nicht die ganze Nachricht an. 

    • Antworten sollten in das Forum gestellt werden und nicht dem Fragenden per E-Mail überreicht werden
      Es ist einfach ein feiner Zug, dem Verfasser einer Nachricht nicht direkt zu antworten, sondern dies im Diskussionsforum zu tun, denn schließlich wollen alle an den Hilfestellungen, Problemlösungen oder Diskussionen sonstiger Art teilnehmen können. Kurz gesagt: Sie lesen die Nachricht im Diskussionsforum – also antworten Sie auch dort.


Hinweis
Testen des News-Clients bei der ersten Verwendung.

Anfangs werden Sie sicherlich Ihren News-Client testen wollen, doch posten Sie hierfür keine Test-Mail in eine Newsgroup, die den Informationsaustausch anderer Teilnehmer stören würde. Eine Test-Newsgroup finden Sie unter de.test oder alt.test; dort können Sie den Umgang mit Ihrem News-Client ausgiebig ausprobieren. 

Eine gute Adresse für jeden Newbie (Anfänger im Usenet) ist die Newsgroup de.newusers.infos. Dort finden Sie alle grundlegenden Regeln (Netiquette) sowie FAQs (FrequentlyAsked Questions – häufig gestellte Fragen) und Verweise auf Internet-Seiten, die z. B. häufig gebrauchte Kürzel und deren Erklärungen enthalten.

Praxis

Wie kann ein Webforum bzw. eine Newsgroup zum gewünschten Thema im internetkurs/allgemeinen gefunden und zur Informationsgewinnung genutzt werden ? Bildlink-Pfeil

Die nachfolgenden Ausführungen dienen dazu Ihnen einen Gesamtüberblick über die wichtigsten Lerninhalte dieser Lektion zu geben.

Informationsbeschaffung mit Hilfe von Webforen 

Zuerst muss das geeignete Webforum zum gewünschten Thema erst einmal durch eine gezielte Suche gefunden werden. Die erste und naheliegendste Möglichkeit dazu ist die Eingabe von sinnvollen Internetadressen. Dies sind Quellen bei denen man eine bestimmte Qualität voraussetzen kann, weil sie entweder persönlich bekannt sind oder weil sie von einer großen Allgemeinheit als qualitativ hochwertig eingestuft werden. Die Eingabe von sinnvollen Internetadressen kann aber auch durch das Einfügen von relevanten Stichwörtern in die Domain oder durch die Suche nach bestimmten, die gewünschte Information beschreibenden Stichwörtern innerhalb von Internetadressen geschehen.

Führt das nicht zum Ziel, so ist die Suche mit speziellen Suchdiensten für Webforen die nächste Wahl. Mit deren Hilfe können Sie in der Regel über die Haupt- und Unterkategorien in einem Suchkatalog oder durch die Eingabe von Suchbegriffen über eine Suchmaschine das gewünschte Webforum finden. War auch diese Suche nicht von Erfolg gekrönt, so suchen Sie im nächsten Schritt entweder in internetkurs/allgemeinen Suchmaschinen oder internetkurs/allgemeinen Suchkatalogen durch das Stellen von entsprechenden Suchanfragen (forum UND thema) oder die manuelle Durchsicht der relevanten Kategorien. Sind Sie auch so nicht fündig geworden oder war das Suchergebnis nicht umfassend genug, so können Sie es mit einer internetkurs/allgemeinen Meta-Suchmaschine versuchen. 

Zusätzlich zu den vorher genannten Informationsquellen können Sie auch andere Anwender nach einem Anbieter des von Ihnen gewünschten Webforums fragen. Dazu bieten sich beispielsweise themenorientierte Newsgroups, Webforen, Diskussionslisten, IRC-Kanäle, Webchats oder virtuelle Gemeinschaften an.

Welche der genannten Informationsquellen für welche Suche geeignet ist, wie Sie diese finden, bewerten und zur Informationsbeschaffung nutzen können, wird in den entsprechenden Lektionen beschrieben. Diese beschränkt sich allerdings auf die Webforen und Newsgroups.

Die Qualität des gefundenen Webforums können Sie mit Hilfe der Bewertungskriterien für Webforen beurteilen und so eine geeignete Auswahl treffen.

Bei den meisten Anbietern muss man sich vor der Teilnahme am Webforum (Schreiben von eigenen Nachrichten) registrieren, wobei Sie hier mit der Angabe von persönlichen Daten sehr zurückhaltend sein sollten. Nach der Registrierung, der Anmeldung durch die Eingabe von Benutzerkennwort und Paßwort und einer funktionierenden Verbindung zwischen WWW-Server und WWW-Client (Browser) steht der Teilnahme an den Diskussionen nichts mehr im Wege. Der Nachrichtentitel, der Nachrichtentext und Ihr (Phantasie)-Name werden dabei mit der Tastatur in ein entsprechendes Formular eingeben und mit dem Senden-Button abgeschickt. 

Anzeige

Informationsbeschaffung mit Hilfe des News-Dienstes

Die Suche nach einer geeigneten Newsgroup funktioniert etwas anders als die nach den Webforen. Hier suchen Sie zuerst über einen webbasierten Suchdienst nach Nachrichten bzw. Newsgroups zum Thema Ihrer Wahl. Mit Hilfe dieser webbasierten Newsgroup-Suchdienste können Sie entweder nach Kategorien über einen Suchkatalog oder nach Stichworten über eine Suchmaschine die relevante Nachrichten bzw. Newsgroups, in die sie gepostet wurden, finden. 

Danach suchen Sie mit Hilfe eines speziellen Suchdienstes einen geeigneten News-Server. Dabei sollten Sie darauf achten, daß der News-Server die gewünschte Newsgroup anbietet und geographisch möglichst nahe am Einwahlpunkt Ihres Providers liegt, wobei das zweite Kriterium eine untergeordnete Rolle spielt. Nachdem Sie einen geeigneten News-Server gefunden haben, wählen Sie den News-Client aus. Diesen laden Sie von der jeweiligen Homepage herunter und installieren ihn. Genaue Informationen zur  Installation, Konfiguration und Bedienung des News-Clients finden Sie im Abschnitt "Der News-Client "Outlook Express".

Nach der Installation starten Sie den Client und tragen dort die Adresse des vorher gefundenen News-Servers in das entsprechende Dialogfeld ein. Danach stellen Sie die Verbindung zwischen Ihrem News-Client und diesem News-Server her. Steht die Verbindung, laden Sie die Liste der aktuell verfügbaren Newsgroups herunter und wählen aus dieser Liste die Newsgroup Ihrer Wahl aus. Die vom News-Server angebotenen Newsgroups sind thematisch geordnet, wobei das Thema im Namen der jeweiligen Newsgroup beschrieben ist. So handelt es sich beispielsweise bei der Newsgroup "de.sci.ing.elektrotechnik" um eine deutschsprachige Newsgroup, die sich mit naturwissenschaftlichen Themen beschäftigt, und zwar mit den Ingenieurwissenschaften des Fachgebietes Elektrotechnik. Dies erkennen Sie an de: deutschsprachige Newsgroup,sci: Newsgroup, die sich mit naturwissenschaftlichen Themen (sci = Abkürzung für den englischen Begriff science = Naturwissenschaft) befaßt, ing: Ingenieurwissenschaften und elektrotechnik

Die für Sie interessanten Newsgroups können Sie dann abonnieren und anschließend die Nachrichten der Newsgroup herunterladen, wobei Sie hier die Wahl haben, entweder nur die Nachrichtentitel (zeitsparend) oder die gesamte Nachricht (Nachrichtentitel und Nachrichtentext) herunterzuladen. Nachdem die Nachrichten im Nachrichtenfenster des News-Clients angezeigt werden, können Sie die einzelnen Beiträge (Messages) der für Sie interessanten Diskussionen (Threads) durch das Anklicken mit der Maus herunterladen. Das machen Sie mit allen für Sie interessanten Nachrichten und trennen dann die Verbindung zum Internet bzw. News-Server, um diese kostenlos offline zu lesen. Nachrichten in Newsgroups sind hierarchisch organisiert. Irgend jemand postet eine Nachricht mit einem neuen Subject (Thema). Ein anderer antwortet auf die Nachricht und ein dritter gibt ebenfalls einen Beitrag dazu. Auf diese Weise entsteht eine Diskussion zu einem einmal begonnenen Thema, die in der Computerwelt als "Baumstruktur von Nachrichten" bezeichnet wird. Befinden sich unter den gelesenen Nachrichten Inhalte, auf die Sie gerne antworten möchten, so schreiben Sie die Nachrichten offline und speichern diese im Ordner "Später senden". Nachdem Sie die Antworten alle verfaßt haben, gehen Sie wieder online und senden diese zum News-Server, der sie in die entsprechenden Newsgroups bzw. Diskussionen einordnet. 

zurück

Bildlink-Pfeil     Sie sind hier:  Startseite > Inhaltsverzeichnis: Kommunikationsdienste > Webforen > Newsgroups (webbasierter Zugriff)