Wie sucht man mit der gewählten Informationsquelle – Lösung

Für eine erfolgreiche Suche muß man wissen wie man mit der gewählten Informationsquelle sucht – Lösung

<< zurückInhaltsverzeichnisweiter >>

Loesung
Wie löst Google das Problem ?

Google stellt für seine Suchmaschine eine gute deutschsprachige Hilfe bereit, die über einen sofort erkennbaren Link aufgerufen werden kann. Neben der Hilfe gibt es auch zahlreiche Suchtipps. Google liefert allerdings nicht das Fachwissen, das notwendig ist, um mit der gefundene(n) Informationsquelle(n) eine bestimmte Information auch tatsächlich zu finden.

Loesung
Wie löst ein Mensch mit Netzwerkkompetenz und seiner Internetquellensammlung das Problem ?

Lehrgang - Das Internet effektiv und individuell nutzen

Er weiß, daß es ohne Theorie auch keine Praxis gibt. Alles muß zunächst theoretisch erdacht und dann an die praktischen Gegebenheiten angepaßt werden. Ein praktisches Beispiel hierfür ist: Forscher und Wissenschaftler schaffen die theoretischen Grundlagen, der Ingenieur entwickelt mit diesen Erkenntnissen alltagstaugliche Produkte und Dienstleistungen.

Aus dem genannten Grunde hat er sich das Handlungswissen angeeignet, das notwendig ist, die Informations- und Kommunikationstechnologien des Internets und die darauf beruhenden Internetdienste grundsätzlich zu bewerten und für die eigene Fragestellung nutzbringend zu verwenden. Für die übergreifende, also systematische Nutzung der Internetdienste kennt er geeignete Methoden, die verhindern, daß er die Übersicht über die Vielzahl der Informationen und Dienste verliert.

Dieses Handlungswissen hat er sich zunächst theoretisch durch das Lesen einer kurze Einführung zum jeweiligen Internetdienst und dem theoretischen Nachvollziehen von einem oder meist mehreren praktischen Beispielen angeeignet. Da diese Beispiele tatsächlich im Alltag auftreten können und er deshalb einen persönlichen Bezug (einen echten Sinnzusammenhang) dazu herstellen konnte, verfügt er über ein sicheres Wissen, um einen Großteil der genannten Aufgabe zu meistern.

Alltagsrelevante Beispiele sind Fragen zum Wandel einer Industrie- in eine Informationsgesellschaft, Antworten auf Fragen zu den von Unternehmen in Zukunft besonders nachgefragten Qualifikationen und wesentliche Änderungen in Bezug auf die berufliche Weiterbildung, Fragen zur Privatisierung öffentlichen Eigentums oder die Chancen und Risiken der Globalisierung.

Darüber hinaus kann er die am Ende genannten Internetadressen dazu nutzen, um eigene Erfahrungen und Erkenntnisse zum betreffenden Internetdienst durch praktisches Anwenden des bisher erlernten Wissens zu sammeln. Außerdem kann er das jeweils benötigte und für ihn leicht auffindbare Handlungswissen bei Bedarf auffrischen, da er es jederzeit nachlesen kann.

Im wesentlichen umfaßt dieses Handlungswissen im Falle der:

  • Such- und Informationsdienste,

    wie man beliebige Online-Datenbanken und -kataloge dazu verwenden kann, um Antworten auf konkrete Fragestellungen zu finden. Das Handlungswissen reicht dabei vom Lesen der Datenbank- bzw. Katalogbeschreibung (Angaben zum Informationsbestand, Hilfe zur Abfragesprache,…), der Auswahl des geeigneten Suchformulars (Einsteiger-Recherche, Experten-Recherche,…), dem Stellen einer präzisen Suchanfrage über die richtige Reaktion auf Fehler, die bei der Suche auftreten können, und der Bewertung des Suchergebnisses bis hin zur gezielten Suche in den relevanten Internetdokumenten, dem Auswerten und schließlich dem Speichern der gefundenen Informationen. Da die Benutzung von Suchmaschinen (Online-Datenbanken) ungleich schwerer wie die Verwendung von Suchkatalogen ist, wurde das dazu notwendige Handlungswissen in einer „Methode zur effektiven Benutzung beliebiger Suchmaschinen (Online-Datenbanken)“ zusammengefaßt.

    Das technische Wissen für den Umgang mit den verschiedenen Suchwerkzeugen kann durch die im Lehrgang vermittelten Methoden und dem notwendigen Handlungswissen mit etwas Übung relativ schnell erlernt werden. Viel schwieriger ist es, die Kunst zu erlernen, die Antworten für die eigenen Fragestellungen aus teilweise umfangreichen Dokumenten selbst herauszufiltern. Hier hilft neben der „Methode zum effektiven Lesen“ nur viel praktische Übung, das bedeutet: viel Lesen – wozu mein Lehrgang übrigens auch beiträgt. Ganz nebenbei trainiert das Lesen auch das richtige Schreiben, das wiederum für die Nutzung der nachfolgend beschriebenen Kommunikationsdienste dringend notwendig ist.
    Nach einer Einführung wird die effektive Nutzung der verschiedenen Such- und Informationsdienste (Suchmaschinen, Meta-Suchmaschinen, Suchkataloge, kostenpflichtige Fachinformationsdienste,…) anhand eines oder mehrerer Praxisbeispiele demonstriert. Am Ende folgt dann jeweils eine Liste mit relevanten Internetadressen. Diese Praxisbeispiele sind nicht nur, wie bereits erwähnt wurde, solche, die im Alltag auftreten können, sondern demonstrieren gleichzeitig, welche wesentlichen traditionellen Informationsdienste (Ministerien, Behörden, Hochschulen, Bibliotheken, Tages- und Wochenzeitungen, Verlage,…) und neuen Informationsangebote (themenorientierte Websites und Netzwerke, Experten-Suchdienste, Personen-Suchdienste,…) es gibt und welche Informationen und Dienste diese im einzelnen zu bieten haben.

  • Kommunikationsdienste,

    wie man Webforen, Newsgroups, Diskussionslisten, Webforen, IRC-Chat und virtuelle Gemeinschaften (Experten-Netzwerke) praktisch dazu verwenden kann, um relevante Beiträge zu finden, eigene Fragen zu stellen, die Fragen anderer zu beantworten, zu diskutieren und das eigene Wissen zur Diskussion zu stellen, um so möglicherweise falsch verstandene Wissensinhalte zu erkennen und in geeigneter Weise korrigieren zu können.

    Das Handlungswissen reicht dabei von der Registrierung beim Anbieter des Kommunikationsdienstes und, im Falle der Newsgroups und IRC-Chats, der Einrichtung der Verbindung des Clients (Ihr Zugangsprogramm zur Nutzung des Internetdienstes) mit dem betreffenden Server über die Teilnahme am Kommunikationsdienst (Nachrichten suchen, lesen, filtern, archivieren, eigene Nachrichten schreiben, Privatchat,…) bis hin zum Verständnis der Bedeutung und Funktion der Bewertungssysteme von virtuellen Gemeinschaften.

    Bei der Benutzung stellen sich sowohl technische als auch sprachliche Hürden. Während sich die  technischen Fragen, die sich vor allem bei den Newsgroups und dem IRC-Chat stellen, da zur effektiven Nutzung dieser Internetdienste eigene, vom WWW-Client unabhängige Programme (News-Client, IRC-Client) notwendig sind, mit den leicht verständlichen Benutzungsanleitungen im Lehrgang und etwas Übung leicht beantworten lassen, ist die sprachliche Kompetenz, die notwendig ist, um beispielsweise Fragen so zu formulieren, daß sie der jeweils andere auch richtig verstehen kann, keine Aufgabe, die man mit Hilfe einer technischen Bedienungsanleitung lösen kann. Die Fernkommunikation ist wegen der fehlenden Möglichkeiten, durch entsprechende Gestik und Mimik Unklarheiten zu erkennen und zu beseitigen, und der Schwierigkeit des Schreibens im Allgemeinen keine einfache Aufgabe. Hier hilft neben der „Methode zum effektiven Schreiben“ nur viel praktische Übung, das bedeutet: viel schreiben. Ganz nebenbei trainiert das Schreiben auch das klare Denken, also die Fähigkeit, Daten und Informationen zusammenzufügen und zu verinternetkurs/allgemeinern, in Kategorien zu unterteilen, Schlußfolgerungen zu ziehen, zwischen Tatsache und Meinung zu unterscheiden oder auf der Grundlage von Fakten ein Problem zu analysieren.

  • Aus- und Weiterbildungsdienste,

    wie man beliebige Aus- und vor allem Weiterbildungsangebote mit Hilfe der „Methode zur gezielten Auswahl eines geeigneten Weiterbildungsangebots“ finden und effektiv nutzen kann, um sich so an beliebigen Orten (Arbeitsplatz, zuhause,…) und bei Bedarf (zeitunabhängig) das gerade benötigte Wissen anzueignen. Das Handlungswissen reicht dabei von der Anmeldung zum Lehrgang/Studiengang über die Teilnahme am Lehrgang/Studiengang (die einführende Veranstaltung, das Lehrmaterial, die Betreuung und Kommunikation, die Lernerfolgskontrolle) bis hin zum Abschluss des Lehrgangs/Studiengangs (Lernportfolio, Teilnahmezertifikat, Abschlusszeugnis, Diplomzeugnis,…).

    Für die nutzbringende Teilnahme an den webbasierten Aus- und Weiterbildungsdiensten ist ein entsprechendes Handlungswissen zur effektiven Nutzung der Such-, Informations- und Kommunikationsdienste von großer Bedeutung, wozu neben dem grundlegenden technischen Wissen auch das sichere Lesen und Schreiben gehört. 

  • Ein- und Verkaufsdienste,

    wie man mit Hilfe von professionellen Testberichten und den Erfahrungsberichten anderer Anwender hersteller- und händlerunabhängige Bewertungen zu bestimmten Produkten/Dienstleistungen bekommt und sich so anhand von Fakten für qualitativ hochwertige Angebote entscheiden kann, und wie man mit Hilfe von Ausschreibungen, Preisvergleichern (Preisdatenbanken), Online-Auktionen, Gruppenkauf (Powershopping) und vielen weiteren Schnäppchendiensten die jeweils gewünschten Produkte und Dienstleistungen günstig einkaufen bzw. diese Dienste als interessante Vertriebskanäle verwenden kann.

    Selbstlernkurs zur kompetenten Nutzung von Ausschreibungsdatenbanken

    Für die sichere und effektive Teilnahme am elektronischen Handel ist ein entsprechendes Handlungswissen zur effektiven Nutzung der Such-, Informations- und Kommunikationsdienste von großer Bedeutung, wozu neben dem grundlegenden technischen Wissen auch das sichere Lesen und Schreiben gehört. 

    Neben diesem Handlungswissen ist es für den sicheren Ein- und Verkauf im Internet unbedingt notwendig, daß man über ausreichende Kenntnisse bezüglich seiner Rechten und Pflichten verfügt. Dies gilt insbesondere dann, wenn man über virtuelle Marktplätze wie etwa Online-Auktionen oder Kleinanzeigenmärkte mit den unterschiedlichsten Personen handelt. Hier muß sowohl der Käufer als auch der Verkäufer beispielsweise über grundlegende Kenntnisse hinsichtlich der gängigen Zahlungs- und Versandmöglichkeiten verfügen, um den Gefahren, die der Fernhandel mit sich bringt, in geeigneter Weise vorzubeugen.

    Ausreichende Kenntnisse bezüglich der Rechte und Pflichten bedeutet unter anderem das Wissen über:

    • die wesentlichen Probleme, die es beim Online-Handel gibt und wie diese im Vorfeld verhindert bzw. als solche erkannt werden können
    • die wichtigen Punkte, die es beim Lesen einer AGB (Allgemeine Geschäftsbedingungen) und einer Privacy Policy (Datenschutzerklärung) zu beachten gilt
    • sichere und weniger sichere Online-Zahlungsverfahren
    • die geeigneten Informationsquellen und Anlaufstellen (Verbraucherschutz, Datenschutz, Informationen zum Online-Recht), die bei rechtlichen Problemen weiterhelfen können

    Eine wertvolle Hilfe für den sicheren und günstigen Kauf/Erwerb qualitativ hochwertiger Produkte/Dienstleistungen ist die „Die universelle Einkaufsstrategie“.

all das genannte Wissen finden Sie hier:

Jemand mit Netzwerkkompetenz weiß, daß die Website als zentrale Einstiegsstelle zur Nutzung der vorher genannten Internetdienste dient. Deshalb hat er das Wissen, wie man diese kompetent nutzt und gezielt nach bestimmten Informationen durchsucht, gleich am Anfang des Lehrgangs erlernt und sich so eine optimale Basis zur effektiven Nutzung der Internetdienste geschaffen.

Darüber hinaus weiß er auch, welchen Nutzen es ihm bringen kann, die im Rahmen des Lehrgangs beschriebenen Internetdienste selbst, beispielsweise über die eigene Website, anzubieten und kann die dazu notwendigen Internettechnologien (Suchmaschinen, Newsletter, Webforen, Webchats,…) selbst auswählen. Dabei helfen ihm die „Methode zur Auswahl der richtigen Software“ und die „Bewertungskriterien für die richtige Auswahl des Softwareanbieters„.

Dieses umfassende Handlungswissen hilft ihm nicht nur, die einzelnen Quellen seiner individuellen Internetquellensammlung effektiv und sicher zu nutzen, sondern auch, diese fortlaufend an die aktuellen Anforderungen anzupassen, also die für den aktuellen Informationsbedarf notwendigen Informationsquellen zu suchen, zu bewerten und die Informationen, die sie vermitteln, entsprechend in die persönlich gewählten Kategorien einzuordnen.

Falls das Handlungswissen zur Erfüllung einer bestimmten Teilaufgabe nicht ausreicht und auch nicht im Lehrgang enthalten ist, so kennt er die geeigneten Informationsquellen, über die er die fehlenden Informationen von anderen erfragen oder in entsprechenden Dokumenten nachlesen kann.

<< zurückInhaltsverzeichnisweiter >>