,

Serie: Vergleich zwischen Print-Portfolio (Buch) und ePortfolio (Website) – Teil 4

Workshop - Lernen lernen mit Hilfe des Internets

<< zurückInhaltsverzeichnisweiter >>

der Vergleich hinsichtlich: Allgemeine Navigation durch die einzelnen Menüpunkte ( Rubriken) und Seiten

Print-Portfolio ePortfolio
Was: Ausführliches Inhaltsverzeichnis mit allen Haupt- und Unterkapiteln.

Wo:
Ist meist auf den ersten Seiten zu finden.

Was: Sitemap oder Mindmap

Wo:
Auf der Startseite im Menüpunkt "Sitemap"

Komplettdarstellung der gesamten Website mit direkten Links zu den einzelnen Seiten. Wird meist als Grafik verwendet, es gibt aber auch alternative Textvarianten, um Platz und Ladezeit zu sparen.

Die Vorteile sind: Visualisierung der Sitestruktur; alle Seiten direkt anwählbar; sehr übersichtliche Darstellung der Struktur der gesamten Website;

Die Nachteile sind: großer Platzbedarf; wird schnell unübersichtlich; 

Praktische Beispiele:


Abb.  Community-of-knowledge.de  – Sitemap (Textvariante)


Abb.  Wissen.de  – Mindmap


Was: Hauptmenü als immer sichtbare Navigationsleiste

Wo:
Meist links oder am Kopf aller Internetseiten der Website in einem eigenen Rahmen zu finden. 

Standardwerkzeug in der hierarchischen Navigation. Wird vertikal und horizontal eingesetzt. Die aktuelle Generation enthält oft RollOver-/MouseOver-Buttons.

Die Vorteile sind: allseits bekannt und damit intuitiv bedienbar; ermöglicht es immer und jederzeit zu den wichtigsten in der Website angebotenen Seiten zu gelangen und eine einheitliche Navigation zur Verfügung zu stellen;

Die Nachteile sind: benötigt auf jeder Internetseite einen bestimmten Platz; nur eine begrenzte Anzahl von Menüpunkten möglich;

Praktische Beispiele:


Abb.  Community-of-knowledge.de – Hauptmenü als immer sichtbare Navigationsleiste


Abb.  Hotelierportal  – Hauptmenü als immer sichtbare Navigationsleiste


Abb.  Allergate.de – Hauptmenü als immer sichtbare Navigationsleiste


Abb.  ideenwerkstatt.lifeentrepreneur.academy – Hauptmenü als immer sichtbare Navigationsleiste


Was: Pull-Down-Menü

Eine häufig alternativ angebotene Navigationsvariante, die technisch gesehen aus einem Formularelement besteht.

Wo: Kann auf allen Internetseiten platziert sein, dort aber meist oben oder am Seitenende.

Die Vorteile sind: geringer Platzbedarf; kann global eingesetzt werden;

Die Nachteile sind: gibt keinerlei Aufschluß über die logische Sitestruktur; grafisch schlecht integrierbar;

Praktisches Beispiel:


 

Abb.  Pull-Down-Menü


Was: Rückkehr zum Inhaltsverzeichnis von jeder Seite des Print-Portfolios

Wo:
Was: Rückkehr zur Startseite von jeder Seite des ePortfolios

Wo:
Meist über das Firmenlogo oder über die Schaltfläche "Home" 

Die Schaltfläche ist das grafische Ur-Element und Bestandteil jeder Navigationsleiste.

Die Vorteile sind: universell einsetzbar und intuitiv bedienbar;

Praktisches Beispiel:


Abb.  ideenwerkstatt.lifeentrepreneur.academy – Firmenlogo 


Was: Manuelles Durchblättern der Seiten eines Buches

Wo:
Was: Durchblättern der einzelnen Seiten einer Website per Mausklick

Wo:
Schaltflächen oder Menüs meist am unteren Ende der Seite, manchmal auch zusätzlich am Anfang 

Praktische Beispiele:


Abb.   ideenwerkstatt.lifeentrepreneur.academy – Breadcrumb-Menü zur Navigation durch einzelne Internetseiten 


Abb.  Fireball.de – Schaltfläche zur Navigation durch einzelne Internetseiten (Suchergebnisseiten)


Was: Kapitel- und Seitenangabe

Wo:
Meist am Kopf der Seite, aber auch am Seitenende.

Was: Kapitel- und Seitenangabe

Wo:
Meist am Kopf der Seite und manchmal auch zusätzlich am Seitenende.

Praktische Beispiele:


Abb.  ideenwerkstatt.lifeentrepreneur.academy – Seitentitel "Such- und Informationsdienste"


Abb.  Ciao.de – Rubrikenpfad (Suchpfad) zur Rubrik "Hobelgeräte"


Was: Springen von einer Textpassage (z. B. auf S. 5) zu einer Textpassage (z. B. auf S. 167).

Wie:
Manuelles Blättern
Was: Springen von einer Textpassage auf eine Textstelle innerhalb der gleichen oder einer anderen Seite.

Wie:
Direktes Springen mit einem Mausklick per Hyperlink-Verknüpfung möglich.

Vorteile des ePortfolio gegenüber dem Print-Portfolio: 

Über eine ausgeklügelte Navigation ist ein recht zügiges Ansteuern von beliebigen Internetseiten innerhalb einer Website möglich. Die durch Hyperlinks und Textmarken verbundenen Textstellen auf Internetseiten ermöglichen es dem Anwender, per Mausklick binnen Sekunden an beliebige Textpassagen innerhalb einer Website zu springen. Hyperlinks sind den Querverweisen von Print-Werken in Sachen Geschwindigkeit um ein Vielfaches überlegen. 

Die Internetseiten können darüber hinaus mit Hilfe der Suchfunktion des WWW-Clients , die am schnellsten durch die Tastenkombination [Strg + F] aktiviert werden kann, schnell und einfach nach Stichworten durchsucht werden.

<< zurückInhaltsverzeichnisweiter >>

 

Workshops - autodidaktisch lernen

Print Friendly and PDF
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.